MESSEAUFTRITT

Prinzessin erklärt Hofleben

Johanna Mandelkow reist zur Grünen Woche. Die 24-jährige Bandelowerin soll Berlinern vermitteln, wie Agrarbetriebe funktionieren.
Claudia Marsal Claudia Marsal
Johanna Mandelkow (links) hat ihre Ausbildung am Oberstufenzentrum Uckermark absolviert. 
Johanna Mandelkow (links) hat ihre Ausbildung am Oberstufenzentrum Uckermark absolviert. Claudia Marsal
Prenzlau.

Johanna Mandelkow aus Bandelow vertritt ihren Landwirtschaftsbetrieb auf der Grünen Woche in Berlin. Die 24-jährige wird dort als einer von insgesamt 100 Agrarscouts im Einsatz sein. Die Bäuerin führt am 24. Januar über den beliebten Erlebnis-Bauernhof der Messe.

Stadtbewohner wissen wenig von Landwirtschaft

„Viele Städter wissen gar nicht mehr, wie ihre Nahrungsmittel erzeugt werden und wie es auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aussieht. Trotzdem wächst das Bewusstsein für gute Ernährung und die Anspruchshaltung an eine moderne Landwirtschaft, die nicht nur in ausreichender Menge erzeugt, sondern nachhaltig und verantwortungsvoll mit Tier und Umwelt umgeht”, ließ die junge Frau vorab wissen.

Beim Schweinezüchter gelernt

Ihre Motivation ist schnell auf den Punkt gebracht: „Ich möchte, dass nicht nur über uns, sondern mit uns geredet wird. Ich freue mich aber auch darauf, besser zu verstehen, was den Menschen in den Städten auf dem Herzen liegt und was sie sich von mir als Landwirtin wünschen.“ Johanna Mandelkow hat bei ihrem Vater Martin in Bandelow die Ausbildung absolviert. Aktuell stemmt die amtierende Ernteprinzessin der Uckermark eine Ausbildung zum staatlich geprüften Agrarbetriebswirt an der Fachschule Güstrow. Parallel dazu arbeitet sie im elterlichen Betrieb, der sich auf Schweinemast spezialisiert hat. In den beiden Ställen der Familie in Bandelow und Karlstein stehen momentan 4000 Tiere.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage