TRAGISCHE VERKETTUNG

Reh wird regelrecht in Pkw katapultiert

Auf der Bundesstraße 109 zwischen Prenzlau und Pasewalk ereignete sich ein furchtbarer Unfall. Rettungskräfte kämpften um das Leben einer Frau.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Prenzlau und Blindow am Einsatzort.
Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Prenzlau und Blindow am Einsatzort. Heiko Schulze
Schwer verletzt musste am Mittwochabend die Fahrerin aus diesem Wrack befreit werden.
Schwer verletzt musste am Mittwochabend die Fahrerin aus diesem Wrack befreit werden. Heiko Schulze
Die Bundesstraße 109 zwischen Blindow und Dauer musste zweitweise voll gesperrt werden.
Die Bundesstraße 109 zwischen Blindow und Dauer musste zweitweise voll gesperrt werden. Heiko Schulze
Das tödlich verletzte Reh wurde unterhalb der Rücksitzbank eingeklemmt.
Das tödlich verletzte Reh wurde unterhalb der Rücksitzbank eingeklemmt. Heiko Schulze
Nach der Kollision mit dem Reh steuerte der Pkw ungebremst gegen einen Straßenbaum.
Nach der Kollision mit dem Reh steuerte der Pkw ungebremst gegen einen Straßenbaum. Heiko Schulze
Prenzlau.

Ein furchtbarer Unfall ereignete sich am Mittwochabend auf der Bundesstraße 109. Mehrere Rehe überquerten die Fahrbahn. Ein Fahrer, der aus Richtung Dauer in Richtung Prenzlau unterwegs gewesen war, versuchte auszuweichen, doch wurde eines der Tiere von seinem Pkw erfasst. Das Reh wurde nach bisherigen Kenntnissen durch das Dach und die Frontscheibe eines Pkw aus Vorpommern-Greifswald geschleudert, der sich im Gegenverkehr befand. Die Fahrerin (61) erlitt schwerste Verletzungen und musste aus dem Wrack befreit werden. Zur weiteren Versorgung wurde sie mit dem RTW ins Neubrandenburger Klinikum gebracht. Das tödlich verletzte Reh war unterhalb der Rückbank, auf der sich ein Kindersitz befand, eingeklemmt worden.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage