VERBRAUCHERSCHUTZPREIS

Scherpf-Gymnasium wird ausgezeichnet

Mit dem Preis „Verbraucherschule Silber” wird am Freitag eine Prenzlauer Bildungseinrichtung als einziges Gymnasium in Brandenburg ausgezeichnet.
Mathias Scherfling Mathias Scherfling
Das Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasium in Prenzlau bekommt am 2. März 2018 den Titel "Verbraucherschule Silber".
Das Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasium in Prenzlau bekommt am 2. März 2018 den Titel „Verbraucherschule Silber”. Heike Stiel
Prenzlau.

Am 2. März eröffnete Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst in Potsdam die bundesweite Fachtagung zur Verbraucherbildung in Schulen. Im Anschluss werden 32 Schulen aus 13 Bundesländern mit dem Titel „Verbraucherschule Gold“ und „Verbraucherschule Silber“ ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist auch das Scherpf-Gymnasium aus Prenzlau.

Praxisnahe Kompetenzen

Mit der zum zweiten Mal vergebenen Auszeichnung des Bundesverbands Verbraucherschule (vzbv) werden Schulen geehrt, die ihren Schülern praxisnah Konsum- und Alltagskompetenzen im Unterricht vermitteln. Wie beispielsweise sicheres Surfen im Internet, Energie sparen, Umgang mit Geld und gesunde Ernährung.

Über 100 Schulen beworben

Über 100 allgemeinbildende Schulen aller Schulformen bundesweit hatten sich als Verbraucherschule beworben. 32 Schulen aus 13 Bundesländern werden ausgezeichnet. Aus dem Land Brandenburg haben das Christa-und-Peter-Scherpf-Gymnasium Prenzlau und die Johann-Heinrich-August-Duncker-Oberschule Rathenow jeweils den Titel „Verbraucherschule Silber erreicht.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage