Neues Online-Angebot

Schneller Pflegekurs für Zuhause

Dank neuer Apps können sich pflegende Angehörige ab sofort auch daheim informieren. Die erste Krankenkasse, die diesen „Pflegecoach” einführt, befindet sich in der Uckermark.
Claudia Marsal Claudia Marsal
Die Hinweise sind auch per Smartphone schnell abrufbar.
Die Hinweise sind auch per Smartphone schnell abrufbar. Privat
0
SMS
Prenzlau.

In Deutschland leben fast drei Millionen Pflegebedürftige. Zwei Drittel davon werden zu Hause versorgt – überwiegend von ihren Angehörigen. Doch diese sind zumeist Laien in der Pflege, der Informationsbedarf ist dementsprechend groß. Die DAK Uckermark unterbreitet deshalb als erste Kasse digitale Beratungsangebote. Der „Pflegeguide” ist eine App mit praktischen Anleitungen. Hier werden beispielsweise wichtige Handgriffe in Videos erklärt – etwa, wie man Pflegebedürftigen beim Aufstehen und bei der Körperpflege hilft. Ein Rechner ermittelt die individuellen Ansprüche auf Leistungen der Pflegekasse. Wer persönliche Beratung sucht, findet über eine virtuelle Karte schnell den nächsten Pflegestützpunkt.

Das zweite Angebot, der „Demenz-Coach”, richtet sich gezielt an Menschen, die sich um demenziell Erkrankte kümmern. Das neue Online-Coaching vermittelt Wissen zu dieser Krankheit und gibt praktische Tipps, wie man den Alltag gestalten kann. Dies entlastet Betroffene und Angehörige und führt zu mehr Verständnis im Umgang miteinander. Der Vorteil: Im Gegensatz zu herkömmlichen Pflegekursen, die zu bestimmten Zeiten an einem Ort stattfinden, lässt sich der „Pflegecoach” jederzeit zu Hause absolvieren. Infos: www.dak.de/pflege.