18. Kartoffelfest

Showgirls treffen auf Landwirte (Video)

Trotz Trockenheit gab es für Familie Wege aus Drense eine gute Kartoffelernte. Und dass musste gefeiert werden – natürlich auf einem Fest, dass nun schon 18. Mal hunderte Besucher anlockte.
Ines Markgraf Ines Markgraf
Eine Berliner Showtanzgruppe sorgte am Nachmittag für Stimmung.
Eine Berliner Showtanzgruppe sorgte am Nachmittag für Stimmung. Ines Markgraf
Tischlermeister Markus Ninnemann (rechts) nahm das Kartoffelfest zum Anlass, seine Schenkenberger Firma vorzustellen.
Tischlermeister Markus Ninnemann (rechts) nahm das Kartoffelfest zum Anlass, seine Schenkenberger Firma vorzustellen. Ines Markgraf
Simone Matzdorf aus Rosenow kreiert Fenster- und Türkränze.
Simone Matzdorf aus Rosenow kreiert Fenster- und Türkränze. Ines Markgraf
Elvin Fröhling (rechts) baute mit Hilfe von Kurt Eilmer einen Nistkasten für Meisen.
Elvin Fröhling (rechts) baute mit Hilfe von Kurt Eilmer einen Nistkasten für Meisen. Ines Markgraf
Peggy Flemming vom Rosenhof hat in den vergangenen Tagen viele Kürbisse bemalt. Am kommenden Wochenende feiert sie Kürbisfest in Karlstein.
Peggy Flemming vom Rosenhof hat in den vergangenen Tagen viele Kürbisse bemalt. Am kommenden Wochenende feiert sie Kürbisfest in Karlstein. Ines Markgraf
DDR-Fahrzeuge konnten ebenso bestaunt werden wie moderne Technik.
DDR-Fahrzeuge konnten ebenso bestaunt werden wie moderne Technik. Ines Markgraf
Familie Wege aus Drense hat seit einem Jahr den Kartoffelanbau übernommen. Am Sonnabend hatten Wilfried, Ingrid, Mario und Claudia Wege sowie Mitarbeiterin Margot Majewski alle Hände voll zu tun.
Familie Wege aus Drense hat seit einem Jahr den Kartoffelanbau übernommen. Am Sonnabend hatten Wilfried, Ingrid, Mario und Claudia Wege sowie Mitarbeiterin Margot Majewski alle Hände voll zu tun. Ines Markgraf
0
SMS
Baumgarten.

Auch das nunmehr 18. Kartoffelfest ist an diesen Sonnabend das Highlight in der Region. Hunderte Besucher strömten nach Baumgarten. Viele wollten sich mit Kartoffeln für den Winter einzudecken, die seit diesem Jahr von der Familie Wege in Drense angebaut werden. Die anderen schlenderten über das Gut, informierten sich über regionale Produkte oder schauten Kunsthandwerkern bei der Arbeit zu.

Ab 19 Uhr wurde dort zum Tanz geladen.