Ostfahrzeuge in Brüssow
Steht das Treffen vor dem Aus?

Torsten Nesterenko aus Kucksdorf fuhr mit seinem Trabant Kübel vor.
Torsten Nesterenko aus Kucksdorf fuhr mit seinem Trabant Kübel vor.
Ines Markgraf

Die Resonanz auf das 20. Trabant- und Ostfahrzeuge-Treffen in Brüssow war wieder einmal super. Doch der Veranstalter überlegt, ob er den Hut an den Nagel hängt und aufhört.

Gut 450 Teilnehmer zählte Daniel Pohl am Sonnabend beim nunmehr 20. Trabant- und Ostfahrzeuge-Treffen in Brüssow. "Mehr geht auch nicht", sagt der 41-Jährige, der seit zehn Jahren den Hut für dieses Treffen auf hat. Ob es im nächsten Jahr ein Wiedersehen geben wird, darüber schweigt er. Die Vorbereitungen nehmen viel Zeit in Anspruch. Das Familientreffen, wie er es nennt, war für viele Sammler wieder eine schöne Gelegenheit, sich auszutauschen, ihre Fahrzeuge bewerten zu lassen und ein schönes Wochenende am See zu erleben.