:

Straße wird für Abriss gesperrt

Dieses baufällige Gebäude muss abgerissen werden.
Dieses baufällige Gebäude muss abgerissen werden.
Andrea Dittmar

Ein altes Gebäude ist akut einsturzgefährdet und könnte für Fußgänger "An der Schnelle" gefährlich werden. Der Kreis lässt es abreißen. Das hat teure Folgen für den Eigentümer.

Vom 20. bis zum 30. Januar ist die Straße "An der Schnelle" in Prenzlau gesperrt. Dort wird ein Wohnhaus abgerissen, das zuvor mehrere Jahre leer stand und akut einsturzgefährdet war, wie Kreissprecherin Ramona Fischer gegenüber dem Uckermark Kurier sagte. Das alte Wohnhaus liegt direkt an der Straße und wäre eine Gefahr besonders für Fußgänger.

Der Eigentümer wurde zuvor vom Landkreis aufgefordert, das Gebäude abzureißen. Da er der Aufforderung nicht folgte, geht der Kreis nun in Vorausnahme. Bauleiter Günther Dittrich von der Schwedter Abriss- und Entsorgungsfirma schätzt die Bauarbeiten als knifflig ein. "Es ist ein Lückenbau, da ist Vorsicht geboten", so Dittrich.