Unsere Themenseiten

Leichte Verletzungen

:

Streit mündet in Handgemenge

Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung.
Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung.
Archiv Nk

Eine Autofahrerin in Schwedt musste bremsen, weil ein Mann mitten auf der Fahrbahn war. Das machte den Begleiter der Frau wütend.

Am frühen Sonntagmorgen ist in der Helbigstraße in Schwedt eine verbale Auseinandersetzung zwischen einem Fußgänger und dem Insassen eines Autos eskaliert. Nach Polizeiangaben musste die Autofahrerin heftig bremsen, weil sich der junge Mann auf der Fahrbahn befand. Die Frau habe ihn aufgefordert, die Straße zu verlassen.

Beteiligten ziehen sich Verletzungen zu

Anschließend seien der Begleiter der Frau und der Fußgänger in Streit geraten. Daraus wurde ein Handgemenge, so Polizeihauptkommissar Matthias Drafz. Die Beteiligten hätten leichte Verletzungen erlitten. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Nötigung im Straßenverkehr und wegen Körperverletzung.