SCHICKSALE GEFRAGT

TV-Moderatorin Vera Int-Veen dreht in Prenzlau

Um mit Menschen über Mut und Armut zu sprechen, besucht Vera Int-Veen die Uckermark. Interessierte können sie am Sonnabend treffen.
Kai Horstmann und Benedikt Dittrich Kai Horstmann und Benedikt Dittrich
Vera Int-Veen besucht Prenzlau und ist begeistert von der Marienkirche.
Vera Int-Veen besucht Prenzlau und ist begeistert von der Marienkirche. Kai Horstmann
Prenzlau.

Seit Freitag ist die Fernsehmoderatorin Vera Int-Veen in der Uckermark unterwegs. Hintergrund ist ein neues Fernsehformat für den Sender RTL, an dem die Produzentin und Moderatorin zusammen mit einem Team arbeitet. Die Uckermark hat sie sich unter anderem deshalb ausgesucht, weil nach ihren Informationen hier sehr viele ältere Menschen leben. So interessiert sich Vera Int-Veen für Uckermärker, die ihr Leben lang gearbeitet haben und jetzt von einer niedrigen Rente leben müssen. Die Reportage soll nicht nur auf die Kreisstadt beschränkt werden, sondern aus verschiedenen Landstrichen der Uckermark berichten.

Treffen mit Vera Int-Veen

Wer Vera Int-Veen nicht verpassen möchte, der sollte am Sonnabend von 11 bis 15 Uhr in das Prenzlauer Marktkauf-Center kommen, wo sie mit möglichst vielen Menschen reden möchte. Die Mischung aus Reportage und Dokumentation soll noch in diesem Jahr im Fernsehen ausgestrahlt werden – so ist es geplant.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Prenzlau

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage

Kommentare (1)

interessiert sich einen schei** für die Leute in der Uckermark. Heraus kommt, wie immer bei den drittklassigen Sendern, ein total falsches Bild der Menschen. Gesucht werden, wie auch bei Schwiegertochter gesucht, geistig unterbemittelte und demente Menschen, denen man diktieren kann, was sie zu sagen haben. Am besten Frau Int-Veen trägt den Alten die Einkäufe nach Hause. Dann macht sie wenigstens einmal was sinnvolles. Leider wird es wieder genug Menschen geben, die sich für eine "Aufwandsentschädigung" zum Affen machen.