Verdacht
Vermeintlicher Gasgeruch löst Einsatz in Blindow aus

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr musste die Feuerwehr Prenzlau zu einem Fehlalarm raus. 
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr musste die Feuerwehr Prenzlau zu einem Fehlalarm raus.
Kai Horstmann

Geruchstoff sorgte bei der Prenzlauer Feuerwehr für einen Alarm. Letztlich stellte sich die Lage als nicht so wild dar.

Die Prenzlauer Feuerwehr musste zu einem Einsatz ausrücken, weil in einem Auto Centrum Uckermark Gasgeruch für Aufregung. Die Feuerwehr rückte mit drei Einsatzfahrzeugen aus. Als die Kameraden das Autohaus im Gewerbegebiet Blindow erreichten, war Stadtbrandmeister Sven Wolf bereits vor Ort, ebenso die Besatzung eines Rettungswagen, um mögliche Verletzte zu versorgen. Es roch zwar sehr stark nach Gas, aber es war ein Fehlalarm.

Geruchstoff war die Ursache

Wie der E.dis-Pressesprecher Michael Elsholtz erklärte, kommt in einer nebenan liegenden Gasdruckreglerstation Erdgas der Ontras Gastransport GmbH an und wird in das Gasnetz von E.dis überführt und dem Druck der E.dis-Leitung angepasst. Da Erdgas geruchlos wird es in einer Odorierungsanlage ein Geruchsstoff beigefügt, der so faulig und unangenehm riecht, damit ausströmendes Gas als Gefahr rechtzeitig erkannt wird. In diesem Fall hatte ein E.dis-Mitarbeiter die Gaskartuschen mit dem Geruchsstoff austauschen müssen. Bei dem Kartuschentausch entweicht auch ein kleiner Teil des unangenehmen Geruchstoffes.