Unsere Themenseiten

:

Verunglückter Laster wird geborgen

Der Lkw drehte sich einmal auf der Fahrbahn und kam im Straßengraben zum Stehen.
Der Lkw drehte sich einmal auf der Fahrbahn und kam im Straßengraben zum Stehen.
Andrea Dittmar

Am späten Montagabend fuhr ein Laster in den Straßengraben. Zwischen Prenzlau und Woldegk musste die viel befahrene Bundesstraße gesperrt werden.

Nach einem schweren Lkw-Unfall geht auf der Bundesstraße 198 zwischen den Abfahrten nach Klinkow und Ellingen nichts. Bis gegen Mittag laufen dort Bergungs- und Aufräumarbeiten, die Straße ist gesperrt, war von der zuständigen Straßenmeisterei zu erfahren. Am Montagabend gegen 22.10 Uhr war dort ein Laster aus Polen aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen. Er hatte mehrere Bäume gestreift und kam schließlich im Straßengraben zum Stehen.

Der Fahrer war in Richtung Dedelow unterwegs und konnte sich laut Polizeiangaben selbst nicht erklären, wie es zu dem Unfall kam. Obwohl das Fahrerhaus stark beschädigt wurde, konnte der Mann nach einer ärztlichen Untersuchung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Fahrzeuge, die der Lkw transportierte, wurden durch den Unfall ebenfalls stark beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 60 000 Euro. Feuerwehren aus Prenzlau und Dedelow waren im Einsatz, um auslaufenden Diesel aufzufangen.

 

Lesen Sie hier mehr: