Unsere Themenseiten

Sturmtief „Xavier”

:

Video: Sturm deckt Hausdach in Schwedt ab

Sturm "Xavier" riss das Dach von diesem Haus in Schwedt.
Sturm „Xavier” riss das Dach von diesem Haus in Schwedt.
Christian Fengler

Eine extreme Böe während des Orkans am Donnerstag zerstörte das Flachdach eines Plattenbaus. Die Mieter hatten Glück im Unglück.

Das Sturmtief Xavier hat am späten Donnerstagnachmittag ein Mehrfamilienhaus in Schwedt das Dach gekostet. Wie Hausverwaltungsgesellschaft Wohnbauten Schwedt am Freitag bestätigte, ist ein Plattenbauwohnhaus in der Felchower Straße am Flachdach extrem beschädigt. Große Teile des Bitumendaches wurden durch den Orkan abgehoben und knallten auf die andere Dachhälfte.

Weil nur wenige Dachteile zu Boden fielen, ging der Vorfall relativ glimpflich aus. Verletzte habe es in der Felchower Straße nicht gegeben, auch bei anderen Sturmschäden in Schwedt nicht, erläuterte Marcel Curt von der Freiwilligen Feuerwehr Schwedt.

Kein Mieter musste Haus verlassen

Nach Informationen von Thomas Berschneider, dem technischen Leiter der Wohnbauten, musste kein Mieter das beschädigte Haus verlassen. Die dringendsten Reparaturarbeiten sollten noch am Freitag erfolgen. Berschneider rechnet mit einem Sachschaden von rund 30.000 bis 40.000 Euro.

Sieben Tote, Zugausfälle und Verwüstungen: Lesen Sie hier eine Bilanz nach dem Sturm "Xavier".