JOHNSON-KURATOR STELLT ERSTES BUCH VOR

Vom Hörspiel zum Buch - ein Traum wahrgemacht

Wolfgang Mahlow, Kuratoriumsmitglied des Uwe-Johnson-Förderpreises und Literaturkritiker im Nordkurier legt sein erstes Kinderbuch vor. Bis dahin ließ der Prenzlauer viel Zeit verstreichen.
Monika Strehlow Monika Strehlow
Wolfgang Mahlow ist glücklich, den Vorabdruck seines ersten Kinderbuches in den Händen zu halten. Foto: Monika Strehlow
Wolfgang Mahlow ist glücklich, den Vorabdruck seines ersten Kinderbuches in den Händen zu halten. Foto: Monika Strehlow Monika Strehlow
Illustratorin Dorina Tessmann hatte bis zur 10. Klasse bei Wolfgang Mahlow Kunstunterricht.  Foto: Charlen Christoph
Illustratorin Dorina Tessmann hatte bis zur 10. Klasse bei Wolfgang Mahlow Kunstunterricht.  Foto: Charlen Christoph Charlen Christoph
Prenzlau.

Nach 19 Hörspielen hat sich Wolfgang Mahlow das erste Mal an ein Kinderbuch gewagt. „Das war eigentlich schon immer mein Traum“, gesteht der Lehrer für Deutsch und Kunst. Denn geschrieben habe er schon immer gern, Geschichten für Kinder und Erwachsen. „Ich habe einfach Spaß am Erfinden und am Rundfunk.“ Noch als Student wurde der Rundfunksender in Greifswald auf ihn aufmerksam. 1978 lief sein erstes Hörspiel „Zwischen Gestern und Morgen“ über den Sender4.

Jetzt darf sich Mahlow rühmen in einer Reihe mit Hans Fallada zu stehen. Zumindest erscheint sein Buch nach Dietzens „Pechvogel und Glückskind - Ein Märchen für Kinder und Liebende“, das der Steffen Verlag mit bezaubernden Illustrationen von Werner Schinko herausbrachte.

Wolfgang Mahlow: „Paula, Frau Hummel und die Liebe“, Illustrationen von Dorina Tessmann, ISBN 978-3-941683-48-8

StadtLandKlassik - Konzert in Prenzlau

zur Homepage