TODESURSACHE UNKLAR

Wasserleiche im Großen Lübbenower See entdeckt

Im Wasser bei Trebenow wurde am Dienstag eine tote Seniorin gefunden. Die Polizei muss nun nicht nur eine Frage klären.
Die Feuerwehr zog den leblosen Körper mit einem Schlauchboot an Land.
Die Feuerwehr zog den leblosen Körper mit einem Schlauchboot an Land. Benedikt Dittrich
Uckerland ·

Im Groß Lübbenower See ist am Dienstagvormittag eine leblose Person gefunden worden. Der alarmierte Rettungsdienst konnte nur noch den Tod feststellen. Die Todesursache ist derzeit noch unklar. Bei der Person handelt es sich um eine Seniorin aus Lübbenow.

Toter Körper von Anwohner entdeckt

Gesichtet wurde die Person von einem Anwohner, der am See das Gras gemäht hatte. Dabei entdeckte er einen Körper, der im Schilf trieb und wählte den Notruf. Polizei sowie Feuerwehr und Rettungsdienst machten sich sofort auf den Weg, jegliche Hilfe kam allerdings zu spät. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Prenzlau bargen den Körper gegen 11 Uhr mit einem Schlauchboot.

Identität der Person war zunächst unklar

Es dauerte mehrere Stunden, bis die Verstorbene identifiziert werden konnte. Weder Einsatzkräfte noch Anwohner aus den Nachbarorten kannten die 80-Jährige. Eine Vermisstenmeldung lag zunächst auch nicht vor. Später meldeten sich dann Angehörige der Verstorbenen, dass die 80-Jährige gegen 9 Uhr das Haus verlasssen hatte. Sie wollte Fahrrad fahren, sagte sie ihrer Familie.

Die Aussagen deckten sich mit den Ermittlungen der Polizei: Pressesprecher Gerald Pillkuhn hatte zuvor berichtet, dass am Ufer ein Fahrrad und Gartenschuhe entdeckt wurden. Die Senioren war vollständig bekleidet, als sie an Land gezogen wurde.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckerland

zur Homepage