Unsere Themenseiten

:

Wildparker sorgen für Ärger

Ein Durchkommen gibt es nur bis zum Parkplatz des Dänischen Bettenlagers. Ab dort beginnt das Problem.
Ein Durchkommen gibt es nur bis zum Parkplatz des Dänischen Bettenlagers. Ab dort beginnt das Problem.
Sebastian Klaus

Viel Geduld müssen derzeit vor allem die Anwohner des Neubaugebiets am Grünen Weg aufbringen. Bauarbeiten sorgen für gesperrte Straßen – und unerwünschte Folgen.

Kaum rollen Bagger im Neubaugebiet zwischen Grüner Weg und Friedenskamp, schon regt sich Widerstand der Anwohner. Während die Baufahrzeuge dort, wo noch bis Ende August eine neue Straße und ein Kreisverkehr entstehen sollen, seit Dienstag fleißig in Bewegung sind, herrscht ansonsten Stillstand auf diesem Abschnitt in Prenzlau. Die Absperrungen am Grünen Weg verhindern die Zufahrt für Anlieger, die von der Brüssower Allee kommen. Auch die Zufahrt vom Baumgärtner Weg und dem Dänischen Bettenlager ist zu. Konsequenz: Wildparken.

„Da bei uns vor dem Haus ein Hinweisschild die Fläche als Privatparkplatz ausweist, parken viele Autofahrer lieber vor unserem Lieferanteneingang“, sagt eine Mitarbeiterin des Bettenlagers. „Die Einfahrt wird dann natürlich so zugeparkt, dass unsere eigenen Fahrzeuge nicht mehr halten können.“ An der Ecke Grüner Weg/Friedenskamp sieht es ähnlich aus. Dort befinden sich eine Kita und ein Heim. Zwischen 6.30 und 7.30 Uhr ist dort besonders viel Verkehr, hat Ulrich Röhm, Vorarbeiter des Bautrupps beobachtet. Das Problem daran: Einige Eltern ignorieren demnach die halbseitige Sperrung auf diesem Abschnitt, um die Kinder vor die Haustür zu fahren.