:

Windgenerator vom Feld geklaut

Zur individuellen Energieerzeugung hatte eine Crussower Familie einen „Windspargel“ hinter dem Haus installiert. Doch jetzt ist die Anlage, die sich in acht Metern Höhe befand, weg.

Von der Windkraftanlage ließen die Diebe nur den Mast zurück.
Andreas Ludwig Von der Windkraftanlage ließen die Diebe nur den Mast zurück.

Eine kleine Windkraftanlage hatte sich eine Familie aus Crussow bei Angermünde auf ihrem Grundstück aufgestellt. Zu dieser gehörten ein Mast, ein Rotor sowie eine Speicher- und Einspeiseeinheit. Dieser Tage staunten die Besitzer allerdings nicht schlecht, als die Anlage über Nacht verschwunden war.

Offensichtlich hatten unbekannte Diebe die Anlage demontiert. „Nach ersten Ermittlungen unserer Kollegen vor Ort hatten die Diebe den acht Meter hohen Mast, der hinter dem Haus auf einem Feld aufgestellt war, einfach aus der Verankerung herausgerissen und dann umgelegt“, schilderte Polizeisprecher Gerald Pillkuhn. Danach hatten die Täter den Rotor abgeschraubt, der bei solchen Kleinanlagen einen Durchmesser um die 50 Zentimeter hat. Auch zwei Batterien, die zu der Anlage gehören, ließen die Diebe mitgehen. Einzig der Mast verblieb im Garten. Der Schaden wurde von den Besitzern bei der Polizei mit bis zu 2500 Euro angegeben. Inzwischen haben die Beamten Ermittlungen wegen schweren Diebstahls aufgenommen.