MILLIONEN-INVESTITIONEN

Wohnungsneubau in Prenzlau geht 2018 weiter

In die Uckermark-Kreisstadt sollen gleich Anfang des neuen Jahres die politischen Weichen für drei größere Bauvorhaben gestellt werden.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Auf der Freifläche am Neustädter Damm wollen Investoren barrierefreie Wohnungen sowie Einfamilienhäuser errichten.
Auf der Freifläche am Neustädter Damm wollen Investoren barrierefreie Wohnungen sowie Einfamilienhäuser errichten. Rick Thorhauer
Prenzlau.

Die Zeichen in Prenzlau stehen auf Investition. So werden sich die Stadtverordneten im Februar und März gleich mit drei wichtigen Aufstellungsbeschlüssen beschäftigen müssen, so der Zweite Prenzlauer Beigeordnete Dr. Andreas Heinrich im Interview mit dem Uckermark Kurier.

Bedarfsorientierter Wohnungsbau

Private Investoren wollen am Neustädter Damm seniorengerechte Mehrfamilienhäuser und Eigenheime errichten. Das in unmittelbarer Nähe gelegene Gelände des ehemaligen Reiterhofes Weigt wird mit Neubauten für betreutes Wohnen, Pflege und Therapiemöglichkeiten ein neues Aussehen erhalten. Die Wohnbau GmbH Prenzlau will zudem auf dem Gelände des ehemaligen Schützenhauses in der Grabowstraße circa 60 neue Wohnungen errichten.

Blick in die nahe Zukunft

Weitere Bauvorhaben in der Geschwister-Scholl-Straße, an der Uckerpromenade (Kurgarten) und im Wohngebiet Neustädter Feldmark werden folgen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage