HOCH LEBE DER 1. MAI!

XXL-Picknick am See

Petrus meinte es am Donnerstag gut mit den feiertagsbeschenkten Uckermärkern. Klärchen verwöhnte alle, die ins Freie strömten, mit Sonnenschein satt. Davon profitierten auch die Veranstalter der Seeparkeröffnung in Prenzlau. Hier war die Hütte richtig voll.
Claudia Marsal Claudia Marsal
Mutter und Tochter beim Picknick: Alice und Annett Schuldt tafelten im Freien auf. Sie finden toll, dass der Seepark jetzt auch für private Treffen freigegeben ist.
Mutter und Tochter beim Picknick: Alice und Annett Schuldt tafelten im Freien auf. Sie finden toll, dass der Seepark jetzt auch für private Treffen freigegeben ist. Claudia Marsal
Die Fotografin musste lange suchen, bis ihr jemand mit traditioneller Mainelke vor die Kamera kam - dann traf sie auf Ralf Freitag.
Die Fotografin musste lange suchen, bis ihr jemand mit traditioneller Mainelke vor die Kamera kam - dann traf sie auf Ralf Freitag. Claudia Marsal
Selbstverständlich machten auch die Maskottchen wieder ihre Aufwartung.
Selbstverständlich machten auch die Maskottchen wieder ihre Aufwartung. Claudia Marsal
Maik und Carmen Flemming vom Rosenhof Karlstein berieten Barbara Thielemann (Mitte).
Maik und Carmen Flemming vom Rosenhof Karlstein berieten Barbara Thielemann (Mitte). Claudia Marsal
Hunderte Menschen bevölkerten das Gelände am Uckersee.
Hunderte Menschen bevölkerten das Gelände am Uckersee. Claudia Marsal
Pflanzenfreunde wurden beim Ausverkauf fündig.
Pflanzenfreunde wurden beim Ausverkauf fündig. Claudia Marsal
Gärtner aus der Region machten guten Umsatz.
Gärtner aus der Region machten guten Umsatz. Claudia Marsal
Klein Rio begutachtete alles skeptisch aus der Babykarre heraus.  
Klein Rio begutachtete alles skeptisch aus der Babykarre heraus.   Claudia Marsal
LaGa-Geschäftsführer Christian Hernjokl (rechts) half, die Requisiten an den Mann zu bringen.
LaGa-Geschäftsführer Christian Hernjokl (rechts) half, die Requisiten an den Mann zu bringen. Claudia Marsal
Es herrschte ab 11 Uhr schon dichtes Gedränge.
Es herrschte ab 11 Uhr schon dichtes Gedränge. Claudia Marsal
Dieses Logo weckt bei vielen schöne Erinnerungen.
Dieses Logo weckt bei vielen schöne Erinnerungen. Claudia Marsal
Auch die Fahrzeuge der LAGA werden verkauft.
Auch die Fahrzeuge der LAGA werden verkauft. Claudia Marsal
Bürgermeister Hendrik Sommer (2. von rechts) hatte zur Feier des Tages den Schlips vom Eröffnungstag der LAGA aus dem Schrank geholt.
Bürgermeister Hendrik Sommer (2. von rechts) hatte zur Feier des Tages den Schlips vom Eröffnungstag der LAGA aus dem Schrank geholt. Claudia Marsal
Die Freilichtbühne lag am Maifeiertag noch verwaist, aber bald geht hier die Veranstaltungssaison wieder los.
Die Freilichtbühne lag am Maifeiertag noch verwaist, aber bald geht hier die Veranstaltungssaison wieder los. Claudia Marsal
Auch die Sprudelsteine fanden schnell Abnehmer.
Auch die Sprudelsteine fanden schnell Abnehmer. Claudia Marsal
Viele packten am Maifeiertag auch ihre Räder ein und fuhren hinaus ins Grüne.
Viele packten am Maifeiertag auch ihre Räder ein und fuhren hinaus ins Grüne. Claudia Marsal
Viele Besucher verließen den Seepark mit Pflanzen.
Viele Besucher verließen den Seepark mit Pflanzen. Claudia Marsal
Pünktlich zur Seeparkeröffnung stand alles in schönster Blüte.
Pünktlich zur Seeparkeröffnung stand alles in schönster Blüte. Claudia Marsal
Gabi Kohpeiß nutzte den LAGA-Ausverkauf, um Schnäppchen zu machen. Die Malerin ergatterte unter anderem diese tolle Weste in Neongrün.
Gabi Kohpeiß nutzte den LAGA-Ausverkauf, um Schnäppchen zu machen. Die Malerin ergatterte unter anderem diese tolle Weste in Neongrün. Claudia Marsal
Für die Unterhaltung der Jüngsten war gesorgt.
Für die Unterhaltung der Jüngsten war gesorgt. Claudia Marsal
Die Tulpen stehen bereits in voller Blüte.
Die Tulpen stehen bereits in voller Blüte. Claudia Marsal
Nur der Kurgarten lag am 1. Mai verwaist. Hier hatte aber in der Nacht zuvor eine große Dirty Dancing-Party stattgefunden.
Nur der Kurgarten lag am 1. Mai verwaist. Hier hatte aber in der Nacht zuvor eine große Dirty Dancing-Party stattgefunden. Claudia Marsal
Prenzlau.

Ralf Freitags Feiertag begann mit einer Schubladeninspektion. Der Immobilienmakler wusste genau, dass er irgendwo eine Mainelke zu liegen hatte. Doch es dauerte eine Weile, bis er sie fand. „Aber ohne das Ansteckblümchen hätte ich ja gar nicht zur Demo gehen dürfe“, witzelte der Unternehmer bezugnehmend auf die DDR-Tradition. Zu Tausenden waren die Prenzlauer alljährlich am 1. Mai zur Kundgebung gepilgert, um danach gemütlich bei Bier und Bratwurst den Feiertag ausklingen zu lassen.

Eine zentrale Maidemonstration gab es diesmal natürlich nicht, aber auch 2014 waren Menschenmengen auf den Straßen unterwegs. Die Stadt hatte mit ihrer Ankündigung, dass der Seepark ab sofort fürs große Familienpicknicken freigegeben ist, offensichtlich ins Schwarze getroffen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage