Unsere Themenseiten

Kripo ermittelt

:

Zeugen für Vorfall mit Beleidigung in Prenzlau gesucht

Die Kriminalpolizei hat nach dem Vorfall Ermittlungen aufgenommen.
Die Kriminalpolizei hat nach dem Vorfall Ermittlungen aufgenommen.
Archiv Nk

Aus einer Gruppe von drei Männern soll einer einen Syrer verbal attackiert haben. Die Polizei sucht Zeugen des Angriffs.

Die Polizei sucht seit Montag öffentlich Zeugen eines Vorfalls, der sich am Sonnabend gegen 15 Uhr in Prenzlau ereignet hat. Zu diesem Zeitpunkt war ein 19-jähriger Syrer allein auf dem Gehweg der Uckerpromenade unterwegs. Gegen 15 Uhr kamen ihm gegenüber vom Eingang zum Seepark drei Männer entgegen. Einer aus diesem Trio trat direkt auf ihn zu und beleidigte ihn ausländerfeindlich, schildert die Pressestelle der Polizeidirektion Ost.

Als der Syrer daraufhin die Straßenseite wechselte, wollte ihm der Unbekannte folgen, wurde aber von seinen Kumpels zurückgehalten.

Kriminalpolizei hegt Verdacht der Volksverhetzung

Kriminalisten ermitteln nun zum Verdacht der Volksverhetzung und haben dazu eine Beschreibung des Täters vorliegen. Bei ihm soll es sich um einen circa 20-jährigen Deutschen von kräftiger Gestalt und einer Körpergröße von 175 bis 180 Zentimetern handeln. Er hatte dunkelblonde Haare, die seitlich etwas kürzer geschnitten waren. Bekleidet sei er zum Zeitpunkt des Geschehens mit einem roten T-Shirt ohne Aufschrift sowie einer blauen Jeans gewesen.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit ihren sachkundigen Hinweisen an die Polizeiinspektion zu wenden.

Telefon: 03984 350