Vermisstes Haustier

Zweijähriger Hund "Hannibal" entlaufen

Seit Dienstagmorgen fehlt von Hannibal jede Spur. Die Old English Bulldogge ist in der Gemeinde Uckerland abgehauen. Die Besitzerin bittet verzweifelt um Hilfe.
Natalie Meinert Natalie Meinert
Der Old English Bulldog-Rüde Hannibal wird seit Dienstagmorgen in der nördlichen Uckermark vermisst.
Der Old English Bulldog-Rüde Hannibal wird seit Dienstagmorgen in der nördlichen Uckermark vermisst. privat
0
SMS
Hetzdorf.

Verzweifelt sucht eine Hundebesitzerin ihren Old English Bulldog-Rüden. Seit Dienstagmorgen vermisst sie ihren Hannibal. Er war über Nacht bei ihren Eltern in Hetzdorf (Gneisenau) untergebracht. Der Vater hatte noch abends gegen 20 Uhr einen Spaziergang mit dem fast zweijährigen Hund unternommen, um ihn dann über Nacht im Zwinger zu lassen. Am Morgen war dieser leer. Der Rüde hatte sich durch den Draht gebissen, wie Spuren am Zwinger eindeutig aufzeigen.

Angst vor dem Gewitter

„Er hatte anscheinend Angst vor dem Gewitter. Aber eigentlich war es bisher nie besonders panisch bei Lärm”, berichtet die verzweifelte Besitzerin aus Zernikow. Sie macht sich große Sorgen um ihren grau-weißen Liebling. Der Rüde habe ein blaues Halsband mit Steuermarke, sei gechipt und auch bei Tasso registriert. Außerdem sei er offen und zutraulich gegenüber Menschen.

Hinweise zum Verbleib

Wer den Hund also seit der Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag irgendwo gesehen hat oder andere Hinweise auf seinen Verbleib geben kann, soll sich bitte unter der Nummer 01739278160 melden.