Wegen gestiegener Kosten für Energie sollen Empfänger von Sozialleistungen einmalig 100 Euro extra bekommen.
Wegen gestiegener Kosten für Energie sollen Empfänger von Sozialleistungen einmalig 100 Euro extra bekommen. Jan Woitas
Entlastungspaket

100 Euro extra für Sozialhilfe-Empfänger – so geht's

Angesichts hoher Energiekosten hat die Bundesregierung einmalig 100 Euro extra für Sozialhilfe-Empfänger versprochen. Das ist der Stand.
Berlin

Rekordpreise an den Tankstellen, für Gas und für Strom: Die Mehrkosten für Energie treffen besonders die Menschen in Deutschland, die schon in weniger turbulenten Zeiten zu wenig Geld zur Verfügung hatten. Die Ampelregierung aus SPD, Grünen und FDP hatte im März ein Entlastungspaket auf den Weg gebracht, um höhere Lebenshaltungskosten der Bürger abzufedern. Das Versprechen ist da, die Umsetzung lässt noch auf sich warten.

Neben gesenkten Steuersätzen für Kraftstoffe und der 300-Euro-Energiepauschale hat die Regierung auch eine Einmalzahlung von 100 Euro angekündigt. Die sollen alle Bürger erhalten, die bereits Sozialleistungen bekommen.

Wer bekommt das Geld?

Berechtigt sind nach Angaben des Sozialministeriums Erwachsene, die bereits Anspruch auf folgende Leistungen haben:

– Leistungen nach dem Zweiten oder Zwölften Sozialgesetzbuch (Hartz IV)
– Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
– Ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt

Wann kommt das Geld?

Noch ist kein Gesetz unterschrieben. Ein Sprecher des Sozialministeriums erklärte am Freitag auf Anfrage, dass derzeit noch die Beratungen im Bundestag dazu ausstehen. Daher könne er aktuell noch keine konkreten Angaben dazu abgeben, wie das Geld ausgezahlt wird. Jedoch sei es vordringliches Anliegen der Bundesregierung, die erheblichen Preissteigerungen möglichst schnell sozial abzufedern.

Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) hatte angekündigt, dass der Zuschuss im Juli 2022 fließen soll. „Wer mit wenig Geld auskommen muss, den belasten die steigenden Preise besonders stark. Klar ist, der Sozialstaat steht den Menschen in schwierigen Zeiten weiter zur Seite”, so der Minister.

Ratgeber: So gibt es den 20 Euro-Sofortzuschlag im Monat für jedes Kind

zur Homepage