MEHR GELD

Corona-Bonus für Bauleute – aber nicht für alle

Wer bekommt eine Pandemie-Prämie? Kann ich nach Polen reisen? Und wie melde ich mich arbeitslos? Diese Fragen beantwortet der Corona-Ratgeber.
Wer auf dem Bau arbeitet, kann für 2020 mit einer Corona-Prämie von 500 Euro rechnen.
Wer auf dem Bau arbeitet, kann für 2020 mit einer Corona-Prämie von 500 Euro rechnen. Patrick Seeger
Wer auf dem Bau arbeitet, kann für 2020 mit einer Corona-Prämie von 500 Euro rechnen.
Wer auf dem Bau arbeitet, kann für 2020 mit einer Corona-Prämie von 500 Euro rechnen. Christoph Soeder
Schwerin.

Ich arbeite auf dem Bau und habe von einem coronabedingten Bonus gehört. Stimmt das, und wenn ja, in welcher Höhe?

Bei den Tarifverhandlungen im September hatten sich Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite auf einen Schlichterspruch für die rund 850.000 Beschäftigten des Bauhauptgewerbes in Deutschland geeinigt. Er sieht für die Beschäftigten ab Januar 2021 ein Lohn-Plus von 2,1 Prozent im Westen und 2,2 Prozent im Tarifgebiet Ost vor.

Hinzu kommt für dieses Jahr eine „Corona-Prämie“ über 500 Euro als Einmalzahlung. Auszubildende bekommen 250 Euro. Die Prämie ist steuer- und sozialabgabenfrei. Gezahlt wird zudem ein Zuschlag für Wegezeiten und -strecken. Corona-Bonus und Wegezuschlag müssen aber nur gezahlt werden, wenn der Arbeitgeber in der Innung und der Beschäftigte in der Gewerkschaft ist. Ansonsten ist das eine freiwillige Leistung.

Darf ich zum Tanken nach Polen ohne anschließend in Quarantäne zu müssen?

Wer aus einem ausländischen Risikogebiet zurückkehrt, muss sich anschließend in MV in Quarantäne begeben. In Brandenburg aber gibt es eine Ausnahmeregelung für den sogenannten kleinen Grenzverkehr.

Auch interessant: Benzin und Diesel werden wieder teurer

Laut der Quarantäneverordnung des Bundeslandes Brandenburg muss man sich nicht nach der Rückkehr in der Häuslichkeit absondern, wenn man sich weniger als 24 Stunden in einem ausländischen Risikogebiet aufgehalten hat oder nur für bis zu 24 Stunden in das Land Brandenburg einreist. Die aktuelle Quarantäneverordnung von MV sieht eine solche Ausnahme nicht vor.

Mehr lesen: Züge nach Polen fallen wegen Corona aus 

Coronabedingt ist der freie Zugang in die Arbeitsagentur derzeit weitgehend nicht mehr möglich. Wie kann ich trotzdem meine Arbeitslosigkeit melden, um meinen Anspruch auf Arbeitslosengeld geltend zu machen?

Sämtliche Anliegen werden online oder telefonisch geklärt. Dafür gibt es auch eine sogenannte Online-Identifikationsmöglichkeit, deren Benutzung bis zum Jahresende verlängert wurde. Für das Selfie-Ident-Verfahren benötigt man ein App-fähiges Gerät mit Kamera wie ein Smartphone oder ein Tablet, eine stabile Internet-Verbindung und einen gültigen Personalausweis. Weitere Informationen sind unter www.arbeitsagentur.de/selfie-ident abrufbar.

Veränderungen wie ein Adresswechsel oder der Beginn einer Beschäftigung können auch unter www.arbeitsagentur.de/eservice mitgeteilt werden. Der persönliche Kontakt zu den Arbeitsagenturen ist nur im Einzelfall nach vorheriger telefonischer Terminabstimmung zum Beispiel über die zentrale Servicenummer 0800/4555500 möglich.

Auch spannend: Wie ein arbeitsloser DJ den Weg aus dem Corona-Blues fand

Schicken Sie Ihre Frage an: [email protected] Betreff: „Frage zu Corona“

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage