Bei Mikrowellen mit Drehteller sollen die Schüsseln und Teller möglichst weit am Rand platziert werden.
Bei Mikrowellen mit Drehteller sollen die Schüsseln und Teller möglichst weit am Rand platziert werden. Philipp Brandstädter
Essen bleibt kalt

Das ist der häufigste Fehler in der Mikrowelle

Manchmal wird das Mittagessen im Mikrowellenherd nicht richtig warm. Das bedeutet nicht, dass das Gerät kaputt ist. Vielmehr liegt ein Anwendungsfehler vor.
Berlin

Wohl jedem ist es schon passiert, dass das Mittagessen in der Mikrowelle nicht richtig warm wurde. Das komme ziemlich häufig vor und bedeute nicht, dass das Gerät kaputt ist. Vielmehr liege ein Fehler vor, der bei der Benutzung dieses Küchengeräts vielen Menschen passiert, berichtet der Internet-Haushaltsratgeber Myhomebook.de.

Lesen Sie auch: Heimweh: Bei welchem DDR-Klassiker schlägt Ihr Herz höher?

Damit sich die Wärme gleichmäßig verteilen kann, haben nämlich viele Mikrowellen einen Drehteller. Genau dort würde der entscheidende Fehler passieren. Vor allem bei älteren Modellen befinde sich nämlich in der Mitte der Mikrowelle die sogenannte Deadzone – die tote Zone. Hier können die Wellen schwierig hingelangen.

Möglichst weit an den Rand schieben

Doch genau dort hin stellen die meisten Menschen ihr Essen. Da dort weniger Strahlung herrscht, kann nicht ausreichend Wärme erzeugt werden. Das Ergebnis sei „semi-warmes bis kaltes Essen auch nach einigen Minuten Laufzeit”. Daher gelte es, die Teller und Schüsseln möglichst weit an den Rand zu schieben.

Das könnte Sie auch interessieren: Magazin Rezepte | Nordkurier Shop

Um mit der Mikrowelle das beste Ergebnis zu erzielen, gebe es weitere Tipps zu beachten. Wichtig sei, immer mikrowellengeeignetes Geschirr auszuwählen. Auch solle das Essen gleichmäßig auf dem Teller verteilt werden, hohe Haufen seien zu vermeiden. Bei Speisen wie Nudeln oder Gerichten mit Soße schütze die Zugabe von etwas Wasser vor dem Austrocknen. Nach spätestens einer Minute in der Mikrowelle solle umgerührt oder umgeschichtet werden. Nach dem Durchgang solle das Essen noch einige Minuten im Gerät bleiben, damit sich die Wärme optimal verteilt.

zur Homepage