Jahrhundert-Mode
Das sind berühmte Stücke von Karl Lagerfeld

Frankreich, Paris im Jahr 2005: Ein Model präsentiert eine Kreation der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2005 des Designers Karl Lagerfeld für das Modehaus Chanel. Seine Mode war elegant, minimalistisch und innovativ.
Frankreich, Paris im Jahr 2005: Ein Model präsentiert eine Kreation der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2005 des Designers Karl Lagerfeld für das Modehaus Chanel. Seine Mode war elegant, minimalistisch und innovativ.
Barthelemy

Von Trends hat Karl Lagerfeld nie viel gehalten, er schuf seine eigenen. Von diesen Kleidern des Designers hat die ganze Welt geredet.

Sein Markenzeichen war ein weiß gepuderter Zopf, ein hochstehender Kragen und eine dunkle Sonnenbrille. Karl Lagerfeld, der am Dienstag im Alter von 83 Jahren gestorben ist, war für Sprüche wie „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren”, bekannt. Er hat königliche Körper in Traumkreationen gehüllt und Outfits für Pop-Stars wie Madonna und Kylie Minogue entworfen.

Minimalistischer Stil

Seine Mode war elegant, minimalistisch und innovativ. Unvergesslich sind das kleine Chanel-Jäckchen, die tiefen Rücken-Dekolletés, seine Wollmäntel mit Gürtelschließe am Kragen. Lagerfeld hat klassische Formen erneuert und „Looks” geschaffen. Er schickte die schönsten Models über die Laufstege, darunter Claudia Schiffer und Inès de la Fressange.

Kreativdirektor von Chanel

Lagerfeld hat mehr als ein halbes Jahrhundert die Mode mitbestimmt. Mitte der 50er Jahre begann er in Paris große Couture-Häuser wie Balmain, Patou, Chloé oder Fendi zum Erfolg zu führen. Er habe sich schon immer für Kleider interessiert, ohne zu wissen, dass man das Mode nenne, sagte Lagerfeld einmal in einem seiner zahlreichen Interviews. Als Kreativdirektor übernahm er 1983 Chanel. Ein Wechsel, der für das französische Modehaus wegweisend war.
Das könnte Sie auch interessieren:
Sorge um Karl Lagerfeld
Karl Lagerfeld schickt Videobotschaft