ERNTEZEIT

Erdbeeren sind lecker, gesund und gut fürs Aussehen

Die Sonne lässt die Früchte reifen, die Ernte läuft auf Hochtouren. Mit der Erdbeere können Sie Ihr rotes Wunder erleben! Sie ist viel mehr als ein Leckerbissen.
Marlis Tautz Marlis Tautz
Unübertroffen: Die Erdbeere ist die Königin der Sommerfrüchte.
Unübertroffen: Die Erdbeere ist die Königin der Sommerfrüchte. Arne Dedert
Neubrandenburg.

Schmeckt irgendetwas mehr nach Sommer als eine frisch gepflückte Erdbeere? Derzeit läuft die Ernte landauf landab auf Hochtouren, nach den ersten teuren Frühsorten kommen nunmehr auch günstigere Angebote in den Handel. Sobald der erste Heißhunger gestillt, die ersten Körbchen Erdbeeren – frisch, als Bowle, auf dem Kuchen, begleitet von Eis, Milch oder Sahne – verzehrt sind, kommt in Erinnerung, dass die Früchte weit mehr sind als eine sommerliche Leckerei. Sie sind gesund und gut fürs Aussehen.

Erdbeeren gelten bereits seit Alters her als Aphrodisiakum, also als Mittel, das Lustempfinden zu steigern. Zudem wirken sie mit einem hohen Gehalt an Eisen, Vitamin B und Folsäure gegen Blutarmut. Die Kombination der drei Wirkstoffe fördert die Zellteilung und kurbelt die Produktion roter Blutkörperchen an.

Zudem enthalten die Beeren Kalzium, das gut ist für die Knochen, Kalium zur Senkung des Blutdrucks und nicht zuletzt Salicylsäure, die Beschwerden von Gicht und Rheuma lindert. Nach Einschätzung von Ernährungsberatern sind frische Erdbeeren angesichts einer hohen Nährstoff- bei geringer Energiedichte interessant für Menschen, die Diät halten wollen.

Erdbeeren als Gesichtsmaske

Auch die äußeren Wirkungen der Erdbeere werden geschätzt. Katechine, natürliche Gerbstoffe, in der Frucht wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Kosmetikfachleuten zufolge macht der Fruchtsaft die Haut weicher. Die Anwendung ist denkbar einfach: Eine größere Beere wird halbiert und über die Hautoberfläche gezogen, nach kurzer Einwirkzeit werden die Saftreste abgespült.

Mit einem Esslöffel Honig vermengt, können zerdrückte Erdbeeren Menschen mit trockener Gesichtshaut als Maske dienen. Auch Erdbeerlaub wird als Hilfsmittel gegen Hautunreinheiten angepriesen: zwei Handvoll Blätter mit 200 Milliliter kochendem Wasser überbrühen, 15 Minuten ziehen lassen und danach als Kompresse aufs Gesicht.

Erdbeeren zum Zähneputzen

Da Gerbstoffe bleichenden Effekte besitzen, kommen Erdbeeren zur Zahnpflege in Betracht. Geputzt wird mit einer Frucht, ausgedrückt auf der Zahnbürste. Macht die Zähne angeblich weißer. Der Saft soll überdies gegen schmerzendes Zahnfleisch helfen. Allerdings weisen Zahnärzte darauf hin, dass Erdbeeren Fruchtzucker enthalten, der den Zähnen zusetzt. Also besser nicht übertreiben!

Alles in allem zeigt sich, wie vielseitig sich die köstliche Erdbeere einsetzen lässt. Wer nun größere Mengen verwenden will, dem sei gesagt: Am günstigen sind heimische Früchte durchs Selbstpflücken zu bekommen. Eine Stichprobe bei zwei regionalen Anbietern zeigt, dass ein Kilo Erdbeeren in Eigenernte Anfang Juni zwischen 3,50 und 4,50 Euro kostet. Im Laufe der kommenden Woche gehen die Preise erfahrungsgemäß weiter nach unten.

Preise beim Selbstpflücken

Zwei Beispiele vom 5. Juni: Beim Obstbau Stralendorf richtet sich der Kilopreis für selbst Gepflückte nach der Menge: Bis 5 Kilo kostet das Kilo 3,50 Euro, zwischen 5 und 10 Kilo 2,50 Euro, ab 10 Kilo 2 Euro. Der Müritzhof Knust verkauft selbst gepflückte Erdbeeren für 4,50 Euro pro Kilo.

Das könnte Sie auch interessieren:

Macht Frozen Joghurt genauso dick wie Sahneeis?

Warum werfen Apfelbäume so viele unreife Früchte ab?

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage