POSITIV GETESTET

Ich hab Corona, muss ich meinen Arbeitgeber informieren?

Bin ich verpflichtet, meinen Arbeitgeber zu informieren, wenn ich Corona habe? Bekomme ich mehr Bafög, wenn meine Eltern in Kurzarbeit sind? Der Nordkurier beantwortet hier aktuelle Leserfragen.
Wer mit dem Coronavirus infiziert ist, muss seinem Arbeitgeber nicht Bescheid sagen.
Wer mit dem Coronavirus infiziert ist, muss seinem Arbeitgeber nicht Bescheid sagen. Oliver Berg
Wenn die Eltern coronabedingt in Kurzarbeit müssen und deshalb weniger verdienen, sollte man als Student prüfen, ob
Wenn die Eltern coronabedingt in Kurzarbeit müssen und deshalb weniger verdienen, sollte man als Student prüfen, ob man Anspruch auf ein höheres Bafög hat. David-Wolfgang Ebener
Schwerin.

Ist der Arbeitgeber verpflichtet, seiner Belegschaft mitzuteilen, wenn sich ein Beschäftigter mit Corona infiziert hat und positiv getestet wurde?

Grundsätzlich schuldet der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber keine Information über die Gründe seiner Arbeitsunfähigkeit. Dieser Grundsatz gilt auch bei Corona. Ein Arbeitgeber, der von einer Corona-Infektion in seinem Betrieb erfährt, weil ihm der Beschäftigte von sich aus darüber informiert hat, ist allerdings verpflichtet, Maßnahmen zu ergreifen um die restliche Belegschaft vor Ansteckung zu schützen.

Mehr zum Thema: Darf mein Chef anlasslos einen Corona-Test verlangen?

Welche Maßnahmen das sind, und ob die Belegschaft über die Person des Infizierten erfahren soll, hängt stark vom Einzelfall ab. Deshalb sollten Arbeitgeber hier am besten im engen Austausch mit den Gesundheitsbehörden handeln. Dabei muss eine Stigmatisierung der infizierten Beschäftigten verhindert werden.

Welche Entschädigung bekomme ich laut Infektionsschutzgesetz, wenn ich in Quarantäne muss?

Gemäß Paragraph 56 des Infektionsschutzgesetzes erhalten Arbeitnehmer, die sich in Quarantäne befanden, ihr volles Arbeitsentgelt. Dafür tritt der Arbeitgeber in Vorleistung und erhält das gezahlte Entgelt und die gezahlten Sozialversicherungsbeträge erstattet.

Arbeitnehmer, die wegen der Schließung von Kindergärten oder Schulen und der Betreuung ihrer Kinder ihre Tätigkeit nicht ausführen können, haben einen Anspruch auf Entschädigung in Höhe von 67 Prozent des Nettoeinkommens für maximal sechs Wochen. Für einen vollen Monat wird maximal ein Betrag in Höhe von 2.016 Euro gewährt. Die Sozialversicherungsbeiträge werden in Höhe von 80 Prozent übernommen.

Ich bin Studentin, und meine Eltern mussten beide coronabedingt in Kurzarbeit. Habe ich jetzt eine Chance auf ein erhöhtes Bafög?

Pro Monat gibt es bis zu 861 Euro Bafög. Wie viel man konkret bekommt, hängt vom Einkommen der Eltern ab. Normalerweise wird dazu das vorletzte Kalenderjahr in Bezug genommen, aktuell also 2018. Wenn 2020 durch Kurzarbeit das Einkommen der Eltern sinkt, muss man eine Aktualisierung beantragen. Unter diesem Link findet man zum Beispiel einen entsprechenden Antrag.

Für die Aktualisierung müssen die Eltern ihr voraussichtliches Einkommen schätzen. Ändert sich daran etwas, dann muss man das umgehend melden. Verdienen die Eltern am Ende mehr, wird das Bafög-Amt nach Vorliegen der Steuerunterlagen für 2020 einen Teil des Geldes zurückfordern.

Mehr zum Thema: Verkürzt sich der Jahresurlaub bei Kurzarbeit Null?

Wer übrigens bislang kein Bafög bezogen hat, weil das Einkommen der Eltern zu hoch war, sollte für den Fall von Einkommenskürzungen die Beantragung von Bafög prüfen. Unterstützung geben dabei oft die Studierendenwerke.

Ich bin Österreicherin und lebe im Grenzgebiebt. Aus verwandtschaftlichen Gründen bin ich regelmäßig in Deutschland. Kann ich auch in Deutschland den kostenfreien Coronatest machen?

Nach Angaben des Sprechers des bayrischen Gesundheitsministeriums können sich auch Personen, die in Österreich wohnen und für einen Verwandtenbesuch nach Deutschland eingereist sind, bei einem niedergelassenen Arzt testen lassen. Eine Liste der niedergelassenen Ärzte, die Coronaleistungen anbieten, könne man im Internet über das Suchformular der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns einsehen.

Schicken Sie Ihre Frage an: [email protected] Betreff: „Frage zu Corona“

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage