NEUER REFERENZZEITRAUM

Klimawandel abgesagt? Ab jetzt gilt neue Statistik

Seit Neujahrs ticken die Uhren bei Meteorologen in einem neuen Rhythmus, der über 30 Jahre reicht. Das hat Folgen für den Blick auf aktuelle Wetterdaten. Wie kommen die neuen Vergleichswerte an?
Ab sofort gelten andere Messwerte als amtlich gültiger Vergleichsmaßstab für das Wetter.
Ab sofort gelten andere Messwerte als amtlich gültiger Vergleichsmaßstab für das Wetter. Jens Büttner
Neubrandenburg.

Die Überraschung wartet spätestens an den ersten Februartagen dieses Jahres: Der Januar hat gute Chancen, als kühler oder zumindest normaler Wettermonat abgehakt zu werden. Es ist ein vertrautes Rechenritual. Spätestens, wenn der Monat um ist, wird verglichen: War es zu warm, war es zu kalt? Ist zu viel Niederschlag gefallen oder zu wenig? Maßstab war bisher der 30-Jährige Referenzzeitraum von 1961 bis 1990, der von der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) festgelegt wird. Jetzt steht gemäß...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage