ERDBEERTORTE SELBST GEMACHT

Lecker Erdbeertorte verfeinert mit legendärem Ost-Quark

Viele schwören auf Buttercreme unter den Erdbeeren. Es geht aber auch einfacher – mit einem bekannten Ostprodukt, und es schmeckt trotzdem super.
Frank Wilhelm Frank Wilhelm
Wer kommt schon an einem leckeren Stück Erdbeertorte vorbei?
Wer kommt schon an einem leckeren Stück Erdbeertorte vorbei? © PhotoSG - Fotolia.com
Die Quarkspeise kann mit dem Löffel aufgetragen werden.
Die Quarkspeise kann mit dem Löffel aufgetragen werden. Frank Wilhelm
Wer sich die aufwendige Produktion von Buttercreme sparen möchte, kann es auch mal mit DDR-Quarkspeise versuchen.
Wer sich die aufwendige Produktion von Buttercreme sparen möchte, kann es auch mal mit DDR-Quarkspeise versuchen. Frank Wilhelm
Neubrandenburg.

Erdbeerzeit ist auch Tortenzeit. Wenn eine lecker Erdbeertorte auf dem Kaffeetisch steht, wird jeder schwach. Viele Backmuffel scheuen aber den Aufwand. Der hält sich allerdings in Grenzen, wenn man auf einen fertigen Tortenboden zurückgreift, die vielfach in Supermärkten angeboten werden. Ein Pfund Erdbeeren reicht für einen normalen Boden. Auf jeden Fall ist die Torte dann reichlicher bedeckt als bei den meisten Bäckern.

Bleibt die Frage, was unter die Erdbeeren kommt. Viele schwören auf Buttercreme, deren Zubereitung allerdings auch Zeit und Aufwand mit sich bringt. Ich habe es vor einiger Zeit mal mit „Leckermäulchen” probiert. Viele Ostdeutsche werden sich noch an die Quarkspeise erinnern, die Ende der 1970er Jahre in der DDR erfunden wurde. Die Marke gibt es immer noch. Märkte wie Real bieten mehrere Sorten an, so dass man je nach Geschmack zwischen Vanille, Stracciatella, Erdbeere oder anderen Sorten auswählen kann.

Die Quarkspeise auf dem Boden mit einem Teelöffel auftragen. Eine Packung mit 150 Gramm reicht locker. Da bleiben sogar noch zwei, drei Löffel zum Naschen übrig.

Anschließend die frischen Erdbeeren drauf und der Zuckerguss drüber. Alles zusammen sollte etwa eine Stunde im Kühlschrank stehen, dann schmeckt die Torte besonders erfrischend.

Der finanzielle Aufwand liegt unter zehn Euro, die Erdbeeren mit 4,90 Euro (aktuelles Angebot von Karls Erdbeerhof) sind das teuerste. Nur zum Vergleich. Für ein Stück Erdbeertorte zahlt man beim Bäcker oder im Café locker 2,50 Euro und mehr.

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage