Das Nordkurier-Spezial zum Thema Angeln ist ab sofort im Handel.
Das Nordkurier-Spezial zum Thema Angeln ist ab sofort im Handel. NK-Grafik
Petri heil

Nordkurier-Angelmagazin lässt keine Wünsche offen

Müritz, Peene und Tollenesee: Das neue Nordkurier-Magazin zeigt, warum der Nordosten Deutschlands für Angler keine Wünsche offen lässt.
Neubrandenburg

Wo, wenn nicht hier? Angeln im Nordosten. So heißt das erste Nordkurier-Angelmagazin, das am Freitag auf den Markt gekommen ist. Vom Hechtangler am Tollensesee bis zum Karpfenangler am Krugsdorfer Kiessee, vom Urgestein aus dem Feldberger Angelladen bis zur Fishing-Queen von der Müritz, vom Amazonas des Nordens bis zum Dorfteich von nebenan, vom Aal bis zum Zander und vom Plötz bis zum Hering – der wasserreichste Teil Deutschlands und das Angeln-Spezial des Nordkurier lassen keine Wünsche offen.

Nordkurier-Reporter in Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg haben sich zeigen lassen, wie Angeln zu DDR-Zeiten ging, wie sich heimische Fische im Aquarium wohl fühlen und wie Mecklenburger Fischsuppe schmeckt. Von der Ostsee bis zum Unteruckersee, ob Salz- oder Süßwasser – in der Angelregion Nummer 1 ist für jeden etwas dabei. Geschichten aus dem Land der 1000 Seen und vieles mehr sind auf 64 Seiten zu lesen.

Hier direkt bestellen

Seit dem 29. April ist das Nordkurier-Spezial zum Thema Angeln für 4,95 Euro erhältlich beim Nordkurier, Telefon 0800 1513030 (Anruf kostenfrei), auf shop.nordkurier.de und im Einzelhandel.

Flossen hoch, Schuppen ab – der Nordosten angelt!

zur Homepage