PANDEMIE-MÜLL

Schutzmasken im Wald werden zur Todesfalle für Wildtiere

Junge Vögel verheddern sich in den Gummibändern, Wildschweine sterben den Hungertod: Die Deutsche Wildtier Stiftung warnt vor dem Müll der Corona-Pandemie.
Achtlos weggeworfen: Eine Gesichtsmaske im Laub.
Achtlos weggeworfen: Eine Gesichtsmaske im Laub. Sebastian Gollnow
Leiden ·

Wir tragen Masken, um uns vor dem Coronavirus zu schützen. Etwa zum Einkaufen oder im Bus. Werden sie ausgetauscht, landen sie im Müll. Nicht selten aber werfen Leute sie einfach in die Gegend. Und dann kann das, was uns schützt, zur Gefahr für Tiere werden. Davor warnen etwa Fachleute der Deutschen Wildtier Stiftung.

Vögel etwa nutzten achtlos weggeworfene Masken zum Nestbau. Junge Vögel im Nest könnten sich in den Gummibändern der Masken verheddern. Sie können dann zum Beispiel den Schnabel nicht mehr öffnen oder sich sogar daran erwürgen. Auch Möwen, Enten oder Schwäne, aber auch Füchse und Wildschweine könnten unbeabsichtigt Reste verdreckter Schutzkleidung fressen. Dies könne zum Hungertot führen, weil die Tiere den Abfall nicht verdauen können.

Weiterlesen: Geht von weggeworfenen Masken eine Infektionsgefahr aus?

„Ausmaß noch nicht abzusehen”

„Noch ist das ganze Ausmaß, das durch die unsachgemäße Entsorgung von Schutzmaterialien verursacht wird, nicht abzusehen“, sagt Prof. Dr. Klaus Hackländer, Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung. „Doch schon jetzt steht fest, dass Wildtiere durch Covid-19-Müll zu Opfern der Pandemie werden.“

Forscher aus den Niederlanden haben sich das Problem genauer angeschaut. Sie erhielten Fotos aus der ganzen Welt. Darauf sind Tiere zu sehen, die sich in Masken, Handschuhen und anderen Dingen zum Schutz vor dem Virus verheddert haben. Hackländer von der Wildtier Stiftung kommentiert das mit dramatischen Worten: „Das stille Sterben der Tiere durch unsachgemäß entsorgte Schutzkleidung hat längst begonnen!“

Die Deutsche Wildtier Stiftung rät deswegen: „Abfälle wie Masken und Plastikhandschuhe nie lose wegwerfen, sondern in reißfeste, dichte Müllsäcke geben, fest verschließen und in den Restmüll geben.“ Und schon gar nicht sollte man die Masken achtlos beim Waldspaziergang in der Natur zurück lassen.

Weiterlesen: Coronavirus sorgt für übervolle Müllcontainer in Vorpommern

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Leiden

zur Homepage

Kommentare (2)

diese unselige Maskenpflicht ab.

wird nie wieder abgeschafft. Damit werden von wenigen viele Millionen verdient.