BRANDGEFAHR

Sechs Tipps fürs Osterfeuer bei Trockenheit

Aufgrund der Trockenheit ist die Waldbrandgefahr erneut angestiegen. Deshalb gilt: Aufgepasst beim Osterfeuer.
Frank Wilhelm Frank Wilhelm
Osterfeuer sind beliebt. Angesichts der Trockenheit sollte man aber Vorsicht walten lassen.
Osterfeuer sind beliebt. Angesichts der Trockenheit sollte man aber Vorsicht walten lassen. Boris Roessler
Neubrandenburg.

Es ist nach wie vor viel zu trocken im Nordosten. Nach einer kurzen Entspannung aufgrund von Regen und Schneeregen am vergangenen Wochenende hat das sonnige und trockene Frühlingswetter der letzten Tage erneut zu einem Anstieg der Brandgefahr in den Wäldern geführt, hat der Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Till Backhaus (SPD), anlässlich der Osterfeiertage gewarnt. Derzeit gilt in Mecklenburg-Vorpommern überwiegend die Gefahrenstufe 3.

Auch im Land Brandenburg, insbesondere auch in der traditionell trockenen Uckermark, sieht es nicht viel besser aus. Mehrere Osterfeuer mussten bereits abgesagt werden, heißt es von der Internetplattform wetter.com. In den kommenden Tagen seien auch keine weiteren Niederschläge zu erwarten.

„Zu den Feiertagen gilt es daher, bei den traditionellen Osterfeuern besondere Vorsicht walten zu lassen und die einschlägigen Brandschutzmaßnahmen, einzuhalten“, erklärte Backhaus.

SechsTipps, damit beim Osterfeuer und beim Osterspaziergang im Wald nichts schief geht:

1. Das Feuer ständig beaufsichtigen.

2. Löschmittel bereithalten.

3. Die örtlichen Feuerwehren bei Vorbereitung und Durchführung des Osterfeuer einbeziehen.

4. Rauchen Sie nicht im Wald und in der Feldflur!5. Das Wetter lockt natürlich zum Grillen. Nutzen Sie für Lagerfeuer und Grillabende nur ausgewiesene Grill- und Lagerfeuerplätze, auf denen Sie einen ausreichenden Brandschutz sichern können.

5. Für die Fahrt mit dem Auto: Parken Sie nur auf ausgewiesenen Waldparkplätzen, trockene Bodenvegetation an Waldrändern kann sich am Katalysator entzünden und einen Waldbrand verursachen.

6. Rettungsnummer einprägen oder notieren: Feuerwehr (Notruf 112) und Polizei (Notruf 110).

Oster-Veranstaltungen in MV und Brandenbrug finden Sie hier: 

zur Homepage