Medizin aus dem Internet

Seriöse Online-Apotheken erkennen

Medikamente aus dem Internet sind häufig Fälschungen. Ein EU-Sicherheitslogo schützt vor Reinfällen.
dpa
Wer Arznei im Internet bestellt, sollte wachsam sein, um seriöse Anbieter von unseriösen zu unterscheiden.
Wer Arznei im Internet bestellt, sollte wachsam sein, um seriöse Anbieter von unseriösen zu unterscheiden. Franziska Kraufmann
2
SMS
Neubrandenburg.

Medikamente sollten Online-Shopper nur bei seriösen Versandapotheken und -händlern bestellen. Ansonsten ist die Gefahr groß, auf Betrüger hereinzufallen: Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO ist rund jedes zweite Medikament, das es im Internet bei nicht autorisierten Händlern zu kaufen gibt, eine Fälschung.

Seriöse Online-Apotheken sind zum Glück leicht zu erkennen: Verbraucher müssen dafür nur auf das EU-Sicherheitslogo mit einem weißen Kreuz auf grünem Grund achten.

Seit 2015 müssen alle Händler, die im Versandhandels-Register des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) stehen, das Logo auf ihrer Webseite abbilden. Und nur wer in diesem Register steht, darf in Deutschland offiziell Arzneimittel über das Internet vertreiben. Ein Klick auf das Logo führt neugierige Verbraucher direkt zum Registereintrag des jeweiligen Händlers.

zur Homepage