KABEL-INTERNET

Server-Störung führte bei Vodafone-Kunden zu Problemen

Viele Kunden des Internet-Anbieters Vodafone hatten am Mittwoch mit einer Störung zu kämpfen. Die Ursache des Problems war schnell gefunden, eine Lösung war aber lange nicht in Sicht.
dpa
Vodafone-Festnetzkunden kamen am Mittwoch nicht ins Internet.
Vodafone-Festnetzkunden kamen am Mittwoch nicht ins Internet. Federico Gambarini
Berlin.

Wegen Serverproblemen hatten Tausende Vodafone-Kunden in Deutschland, die per Kabel ins Internet gehen, seit Mittwochnachmittag mit Kabel-Internet-Problemen zu kämpfen. Internetseiten könnten nicht geladen werden, sagte ein Unternehmenssprecher.

Nord- und Ostdeutschland betroffen

Betroffen gewesen seien Kunden quer durch ganz Deutschland, aber vor allem in den Regionen Bremen, Hamburg, Berlin, Leipzig, Dresden, Chemnitz und Nürnberg. Techniker des Unternehmens arbeiteten bereits seit Mittwochnachmittag an einer Lösung. „Wir sind optimistisch, dass das Problem im Laufe des Abends behoben sein wird“, sagte der Sprecher. Einen verlässlichen Zeitpunkt konnte er nicht nennen. Kunden von Telefon, Mobilfunk, TV und DSL hätten keine Probleme, hieß es.

Wie das Hambuger Abendblatt berichtet, scheinen die Störungen am Donnerstagmorgen weitesgehend behoben zu sein. Grund der Störung soll ein fehlerhafter Server gewesen sein.

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 5. September, aktualisiert.

StadtLandKlassik - Konzert in Berlin

zur Homepage