ANALYSE

Was beim Corona-Impfstoff alles schief läuft

Leere Impfzentren bei steigenden Infektionszahlen, und das, obwohl ein wirkungsvoller Impfstoff gegen das Coronavirus zur Verfügung steht. Hätte dies verhindert werden können?
In Deutschland haben erst vor einer Woche die Impfungen begonnen – Kritiker sprechen bereits von einem Debakel (Symbolbi
In Deutschland haben erst vor einer Woche die Impfungen begonnen – Kritiker sprechen bereits von einem Debakel (Symbolbild). Frank Molter
Neubrandenburg.

Die Kritik an der Bundesregierung hinsichtlich der Corona-Impfungen reißt nicht ab. Nordkurier-Reporter Carsten Korfmacher beantwortet die wichtigsten Fragen zu dem Thema.

Wo genau liegt derzeit das Problem?

Es mangelt vor Ort an Impfstoff. Das ist in Augen der Kritiker auf zwei Gründe zurückzuführen: Erstens haben sich Deutschland und die EU nicht clever genug angestellt, um eine ausreichende Menge an Dosen in einer akzeptablen Zeit zu erhalten. Und zweitens leidet die...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (2)

Alles fürchterlich schlimm in Deutschland...

Wir vergleichen uns mit noch schlechterem Niveau und Management und schon geht es den Impfwilligen wieder gut.