CORONAVIRUS

Was muss ich in der Quarantäne bei der Müllentsorgung beachten?

Muss ich persönlich zu Beurkundungen zum Notar, was tun mit den Kindern? Diese und weitere Fragen rund um Corona haben Nordkurier-Leser gestellt. Hier sind die Antworten.
Vor allem Haushalte mit Infizierten oder begründeten Verdachtsfällen sollten ihre Abfälle sicher verpackt entso
Vor allem Haushalte mit Infizierten oder begründeten Verdachtsfällen sollten ihre Abfälle sicher verpackt entsorgen. Fabian Sommer
Notarielle Beurkundungen dürfen nur im Ausnahmefall in Abwesenheit der Beteiligten stattfinden. (Foto: David-Wolfgang Ebe
Notarielle Beurkundungen dürfen nur im Ausnahmefall in Abwesenheit der Beteiligten stattfinden. (Foto: David-Wolfgang Ebener) David-Wolfgang Ebener
Schwerin.

Ich gehöre zur Risikogruppe und lebe seit Jahren nahezu ganzjährig auf meinem Grundstück in Krakow am See, habe aber meinen Hauptwohnsitz in Berlin noch nicht aufgegeben. Ich nehme in MV auch keine gesundheitlichen Leistungen in Anspruch. Muss ich trotzdem jetzt zurück nach Berlin, wo das Risiko doch viel größer ist?

Es gibt da keine Ausnahme. Wer seinen Hauptwohnsitz nicht in MV hat, muss nach Angaben des Innenministeriums zurück nach Hause, wo auch der jeweilige Hausarzt konsultiert werden kann. Eine Sprecherin begründet dies auch damit, dass das Gesundheitswesen im ländlich strukturierten MV im Falle einer Infektionswelle überfordert sein könnte.

Mehr lesen: MV-Innenminister kündigt für Ostern verstärkte Kontrollen an

Sind in MV derzeit bei Notaren Beurkundungen ohne persönliche Anwesenheit der Beteiligten möglich?

Nach Angaben der Notarkammer MV sind Beurkundungen in Abwesenheit grundsätzlich zu vermeiden. Nur im Einzelfall könnten Ausnahmen gemacht werden, etwa dann, wenn es sich um Risikogruppen handelt. Jeder Notar prüft das jeweils im Einzelfall. In Berlin werden der Rechtsberatung Bottermann Khorrami zufolge soll das Prinzip der persönlichen Anwesenheit aller Beteiligten gelockert werden, zum Beispiel bei Immobilienkaufverträgen, Grundschuldbestellungen oder Gesellschafterverträgen.

Ich war Anfang Februar zum Ski-Urlaub an der österreichisch-italienischen Grenze. Die Inkubationszeit von zwei Wochen ist längst vorbei. Könnte es sein, dass ich mich angesteckt habe, die Krankheit nur mit leichten Symptomen durchgestanden habe und nun immun bin?

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO nehmen rund 80 Prozent der Fälle einen milden Verlauf. Menschen mit milden Symptomen erholen sich in der Regel binnen zwei Wochen. Die meisten Virologen schätzen die Wahrscheinlichkeit, danach immun zu sein, als hoch ein. Sicher ist das aber nicht, und auch nicht, wie lange diese Immunität aufrecht erhalten bleibt. Eine eindeutige Antwort darauf erhoffen sich Forscher durch aktuelle Tests mit Antikörpern, unter anderem an Makaken.

Mehr lesen: Erste Corona-Patienten in Neubrandenburger Bonhoeffer-Klinik isoliert

Wir leben derzeit in häuslicher Quarantäne. Unterliegt auch unsere Müllentsorgung gesonderten Vorgaben?

In Haushalten mit infizierten Personen, begründeten Verdachtsfällen oder häuslicher Quarantäne müssen Abfälle, die durch das Virus kontaminiert sein könnten, in sicher verschlossenen Abfallsäcken entsorgt werden. Vor allem Taschentücher sollten nicht lose in den Abfalltonnen landen. Spitze und scharfe Gegenstände sind in bruch- und durchstichsicheren Einwegbehältern verpackt werden.

Nach zwei Wochen geschlossenen Schulen und Kitas gehen allmählich die Ideen für die Beschäftigung der Kinder aus. Wo gibt es Tipps?

Gute und ständig aktuelle Inhalte gibt es unter anderem im Portal Flimmo, einem Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern (www.flimmo.de). Hier werden nicht nur geeignete Film- und Fernsehangebote für Kids unterschiedlicher Altersgruppen empfohlen, sondern auch kindgerechte Sport-, Bastel-Tipps oder Livestream-Tipps sowie Lesestunden von Kinderbuchautoren im YouTube-Kanal empfohlen. Nachzulesen sind auch Hinweise, wie man mit Kindern über die Corona-Krise sprechen sollte.

Schicken Sie Ihre Frage an desk@nordkurier.de Betreff: „Frage zu Corona“

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin

zur Homepage