CORONA-MAßNAHMEN

Was tun bei coronabedingtem Zahl-Rückstand für die Versicherung?

Vierstufige Ampel-Regelung in MV, Urlaubsrückkehrer und Versicherungsbeiträge: Unsere Leser haben dem Nordkurier wieder Fragen zu den Regeln rund um Corona gestellt.
Verbraucher, die mit mehreren Monatsbeiträgen im Zahlungsrückstand sind, werden von den Versicherern nach einem fest
Verbraucher, die mit mehreren Monatsbeiträgen im Zahlungsrückstand sind, werden von den Versicherern nach einem festgelegten Mahnverfahren in den sogenannten Notlagentarif überführt. (Symbolbild) Nicolas Armer
Schwerin.

Ich bin selbstständig und privat krankenversichert. Jetzt habe ich wegen coronabedingten Ausfällen Probleme, die Versicherungsbeiträge zu bezahlen. Welche Möglichkeiten habe ich?

Nach Angaben der Verbraucherzentralen werden Verbraucher, die mit mehreren Monatsbeiträgen in Zahlungsrückstand sind, von den Versicherern nach einem festgelegten Mahnverfahren in den sogenannten Notlagentarif überführt. In diesem Tarif hat man nur noch Anspruch auf Leistungen bei akuten und schmerzhaften Erkrankungen. Außerdem wird auf die Altersrückstellungen zurückgegriffen.

Es kann sinnvoll sein, nach Kulanzregelungen zu fragen. So bieten einige Unternehmen ihren Versicherten an, für einen befristeten Zeitraum in einen leistungsschwächeren und dadurch günstigeren Tarif zu wechseln. In diesem Fall sollte man aber schriftlich vereinbaren, dass eine Rückkehr in den ursprünglichen Tarif ohne Gesundheitsprüfung erfolgt und die Altersrückstellungen in vollem Umfang erhalten bleiben.

Zum Teil bieten Versicherer auch an, Zusatzbausteine, deren Leistungsumfang über den der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgeht, wie zum Beispiel Chefarztbehandlung oder hochwertigen Zahnersatz ruhen zu lassen. Möglich ist auch die zinslose Stundung der Beiträge ohne Nennung von Gründen.

Verbraucher, die Leistungen der Grundsicherung oder der Sozialhilfe beziehen, können in den Basistarif wechseln und zahlen dann nur den halben Beitrag, oder der Sozialhilfeträger übernimmt den Beitrag. Bis zum 55. Lebensjahr ist unter bestimmten Bedingungen auch eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung möglich.

Mehr lesen: Muss ich vor einer OP den Corona-Test selbst zahlen?

 

Was bedeutet jetzt die vierstufige Ampelregelung in MV?

Die Ampel kann je nach Inzidenz von Grün auf Gelb, Orange und Rot schalten. Gibt es in einer Region nur maximal zehn Corona-Fälle je 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen, das geht Geschehen mit Stufe Grün so weiter wie bisher. Stufe Gelb schaltet bei 11 bis 35 Fällen, dann werden lokale Einschränkungen festgelegt.

Steigt die Inzidenz auf 35 bis 50 Fälle, wird Orange eingeleitet. Dann gilt: Besuchsbeschränkungen in Kliniken und Pflegeheimen, maximal 200 Personen bei Innenveranstaltungen und 500 bei Außenveranstaltungen, eine mögliche Maskenpflicht im Unterricht, maximal 25 Personen bei Feiern in Gaststätten und zu Hause 15, verschärfte Maskenpflicht auch in Einkaufszentren und auf Märkten sowie Sperrstunde für Gastronomie ab 1 Uhr.

Zur höchsten Warnstufe Rot kommt es, wenn der Inzidenzwert die 50er Grenze überschreitet. Dann werden Feiern auf zehn Personen begrenzt, zu Hause zudem auf nur zwei Haushalte, in der Öffentlichkeit dürfen sich dann nur noch zehn oder später sogar fünf Personen treffen, Alkoholausschankverbot, maximal 100 Personen bei Innenveranstaltungen und 300 bei Außenveranstaltungen, Betretungsverbot für Kliniken und Pflegeheime, Absage von Weihnachtsmärkten und Maskenpflicht im Unterricht ab Klasse 5.

 

Für Urlauber aus Risikogebieten gilt, dass sie nun doch nicht in MV einen negativen Corona-Test absolvieren und auch nicht in Quarantäne müssen. Was gilt denn jetzt, wenn ich aus einem Risikogebiet zum Beispiel aus Berlin nach Hause in MV zurückkehre?

Bislang muss man sich nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet für 14 Tage in der eigenen Häuslichkeit oder einer anderen geeigneten Unterkunft absondern. Davon ist die Landesregierung jetzt abgerückt. Personen, die aus innerdeutschen Risikogebieten kommen, müssen bei der Einreise nach MV nun nicht mehr in Quarantäne sofern sie sie keine Symptome aufweisen.

Schicken Sie Ihre Frage an [email protected], Betreff: „Frage zu Corona“

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage