Fragen zu Corona

Wer bekommt den Kinderbonus und wann wird er ausgezahlt?

Wer trägt die Stornokosten für die abgesagte Klassenfahrt? Kann ich auch nach dem 14. Juni kostenfrei Reisen stornieren? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es hier.
Der sogenannte Kinderbonus wird voraussichtlich in drei Raten mit der monatlichen Kindergeldzahlung überwiesen.
Der sogenannte Kinderbonus wird voraussichtlich in drei Raten mit der monatlichen Kindergeldzahlung überwiesen. Andreas Gebert
Schwerin

Welche Familien erhalten die 300 Euro Kinderbonus und wann wird das Geld ausgezahlt?

Der einmalige Kinderbonus in Höhe von 300 Euro ist Bestandteil des milliardenschweren Konjunkturprogramms der Bundesregierung. Er gilt für Kinder im Alter bis 18 Jahren beziehungsweise bis zum Abschluss ihrer Ausbildung. Das Geld soll mit der monatlichen Kindergeldzahlung ausgereicht werden, voraussichtlich in drei Raten von jeweils 100 Euro. Unklar ist derzeit noch, ob die erste Zahlung bereits im Juli erfolgen wird.

Mehr lesen: Der Corona-Kinderbonus: Antworten auf alle Fragen

Bislang galt bis zum 14. Juni eine weltweite Reisewarnung, die es mir ermöglichte, meine Pauschalreise kostenfrei zu stornieren. Was gilt für Pauschalreisen danach?

Nach dem 14. Juni fällt dieses Recht weg für diejenigen Länder, für die keine Reisewarnung mehr gilt. Dann wird es für den kostenfreien Reiserücktritt komplizierter. Wenn man aber darlegen kann, dass es zu erheblichen Beeinträchtigungen im Reiseland kommt, hat man trotzdem die Möglichkeit kostenfrei zu stornieren. Das gilt zum Beispiel bei ganz strengen Hygienemaßnahmen im Reiseland oder beim Fliegen.

Mehr lesen: MV gegen Anmeldung für alle Strandbesucher von Usedom bis Rügen

Bei uns in Neubrandenburg wurde eine Klassenfahrt wegen Corona abgesagt. Wer trägt jetzt die Stornokosten?

Nach Angaben des Bildungsministeriums M-V konnten ab dem 18. Mai in M-V Einrichtungen wie Jugendherbergen und Schullandheime wieder den Betrieb aufnehmen. Seitdem seien sie berechtigt, für stornierte Verträge mit Reisedatum ab 18.5. Stornierungskosten geltend zu machen.

Für Fahrten deutschlandweit sei im Einzelfall zu prüfen, ob die Herbergen vor Ort entsprechend der aktuellen Verordnungen der jeweiligen Bundesländer ihren Betrieb wieder aufnehmen durften. Sei dies der Fall, bestehe Anspruch auf Stornierungskosten. Grundsätzlich aber gelte weiterhin, dass die Schulen bis Ende Juli keine Fahrten durchführen dürften, sagte ein Ministeriumssprecher.

Keine Stornokosten können dagegen Beherbergungseinrichtungen in M-V für den Zeitraum vom 16. März bis 17. Mai 2020 geltend machen. Denn nahezu mit den Schulschließungen und dem Verbot von Schulfahrten hatte das Land auch die Schließung aller touristischen Einrichtungen verfügt. Damit konnten die Beherbergungseinrichtungen nicht mehr die Verträge einhalten, weshalb keine Stornierungskosten erhoben werden können. Hier empfiehlt das Bildungsministerium, einen Antrag beim M-V Schutzfonds zu stellen ([email protected]).

Wir haben für mehrere Tage in M-V eine Yacht gechartert. Darf man auch in anderen Häfen als im Heimathafen übernachten? Und dürfen sich auf der Yacht Personen mit mehreren Haushalten aufhalten?

Ja, nach Angaben des Wirtschaftsministeriums dürfen auch andere Häfen angelaufen werden, um dort zu übernachten. Voraussetzung dafür ist aber unbedingt eine verbindliche Buchung für mindestens eine Nacht, die für eventuelle Kontrollen durch die Wasserschutzpolizei zum Beispiel vom Hafen per Mail bestätigt wurde.

Da die Charter-Yacht kein öffentlicher Raum ist, gelten an Bord nicht die Kontaktbeschränkungen. Das heißt, an Bord dürfen sich Menschen aus mehreren Haushalten aufhalten. Sobald diese das Schiff verlassen, greifen wieder die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum, die allerdings nun auf zehn Personen unterschiedlicher Haushalte erweitert wurden. Auch in Charter-Yachten dürfen sich keine Menschen aus den sogenannten Krisengebieten aufhalten.

Schicken Sie Ihre Frage an: [email protected] Betreff: „Frage zu Corona“

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage