FRAGEN ZU CORONA

Werden auch Kontaktpersonen als Infizierte gezählt?

Fake News, Umzug, Futter-Lieferungen, Aufenthalte in Zweitwohnungen, Einkäufe im Nachbarkreis: Leser haben dem Nordkurier wieder Fragen zu den Corona-Regelungen gestellt. Hier gibt es Antworten.
Für jeden im „MV-Lagebericht Coronavirus“ gemeldeten Fall gebe es einen Labornachweis.
Für jeden im „MV-Lagebericht Coronavirus“ gemeldeten Fall gebe es einen Labornachweis. Klaus-Dietmar Gabbert
Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte kontrolliert die Polizei jetzt die Einhaltung der 15-Kilometer-Mobilitätsbegrenz
Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte kontrolliert die Polizei jetzt die Einhaltung der 15-Kilometer-Mobilitätsbegrenzung. Wer einen triftigen Grund hat, der die Überschreitung erlaubt, sollte möglichst einen glaubhaften Nachweis dafür vorweisen können. Bernd Wüstneck
Schwerin.

In manchen sozialen Netzwerken wird jetzt oft behauptet, die Zahlen der Neuinfektionen seien nur deshalb so hoch, weil da auch alle Kontaktpersonen der Infizierten mitgezählt werden. Das ist doch Blödsinn, oder?

Ja, solche Behauptungen sind wirklich Quatsch. Nach Auskunft des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) MV melden die Gesundheitsämter der sechs Landkreise und der beiden kreisfreien Städte täglich elektronisch nur die labordiagnostisch bestätigten SARS-Covid-2-Infektionen über das LAGuS an das Robert-Koch-Institut (RKI). Für jeden im „MV-Lagebericht Coronavirus“ gemeldeten Fall gebe es einen Labornachweis. Meldungen ohne labordiagnostischen Nachweis würden generell nicht in die Statistiken des RKI eingehen.

+++ Alle Infos zu den Corona-Regeln gibt es hier. +++

Darf ich im Januar vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in den Landkreis Vorpommern-Greifswald umziehen, und wie viele Personen anderer Haushalte dürfen mir dabei helfen?

Grundsätzlich gilt, dass das Einreiseverbot nach MV nicht für einen Umzug gilt, wenn dieser unaufschiebbar ist, wenn also zum Beispiel das Mietverhältnis für die alte Wohnung schon gekündigt wurde. Der Umzug innerhalb von MV ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings gilt auch hier die Kontaktregelung, wonach man sich jetzt zum eigenen Hausstand nur noch mit einer weiteren Person treffen darf. In diesem Fall darf also nur ein hausstandfremder Helfer mit anpacken. Möglich ist aber immer die Inanspruchnahme einer professionellen Umzugsfirma.

Mehr lesen: Die Gesichter des Lockdowns

Ich wohne im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Darf mir ein guter Freund jetzt von Brandenburg eine Ladung Lebensmittel und Tierfutter bringen?

Nein, die Einreise in den Landkreis MSE ist zu diesem Zweck nicht erlaubt, es sei denn es handelt sich hier nachweislich um Hilfe für eine unterstützungsbedürftige Person.

Ich wohne in Brandenburg und arbeite im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Dort habe ich auch eine Zweitwohnung. Darf ich diese auch nach dem 21. Januar noch zum Übernachten nutzen?

Ja, zwar dürfen Nebenwohnsitze im Landkreis MSE normalerweise ab den 21. Januar nicht mehr genutzt werden. Da es sich aber hier um eine erlaubte Reise aus beruflichen Gründen handelt, dürfte dann auch die Zweitwohnung nach dem 21. Januar genutzt werden, ebenso wie zum Beispiel ja auch die Übernachtung in einem ein Hotel möglich ist.

Für eventuelle Kontrollen sollte man allerdings einen Nachweis für die berufliche Tätigkeit parat haben. Dies könnte eine entsprechende Arbeitgeberbescheiningung sowie ein Betriebs- oder Dienstausweis sein.

Dürfen wir nach MV einreisen, um uns dort einen Hund zu kaufen?

Nein, die Einreise nach MV ist derzeit nur in Ausnahmefällen erlaubt.

Dürfen wir aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte jetzt zur Hochzeit unseres Sohnes nach Nordrhein-Westfalen fahren?

Ja, denn es handelt sich um einen Besuch innerhalb der Kernfamilie. In NRW gibt es derzeit für Trauungen keine vorgeschriebene Teilnehmerbegrenzungen. Feiern sind aber untersagt. Für die Fahrt wäre eine Bestätigung des Standesamtes hilfreich, um bei eventuellen Kontrollen den triftigen Reisegrund nachweisen zu können.

Ich wohne im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Darf ich zum Einkaufen in den Nachbarkreis fahren, wenn dabei die 15-Kilometer-Distanz eingehalten wird?

Ja, wenn die derzeit vorgeschriebene 15-Kilometer-Mobilitätsbeschränkung eingehalten wird, dann darf man auch zum Einkaufen in den Nachbarkreis fahren.

Wir haben unseren Hauptwohnsitz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sowie eine Zweitwohnung im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Dürfen wir jetzt noch zwischen beiden Standorten pendeln, wenn die Distanz größer als 15 Kilometer ist?

Nein, das ist derzeit verboten. Hier gilt die 15-Kilometer-Mobilitätsbeschränkung für Hochrisikogebiete, zu denen der Landkreis MSE jetzt gehört. Eine Ausnahme ist in diesem Fall nicht möglich.

Schicken Sie Ihre Frage an: [email protected] Betreff: „Frage zu Corona“

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (2)

aber die Gesundheitsämter haben schon etliche Kinder in Quarantäne gesteckt.

Ob ich gesund oder krank bin, das weiß ich immer noch am Besten selbst.

Was hier passiert ist irre und das von staatswegen.

Diese Weißkittel dürfen nicht anders und das ist die menschliche Katastrophe.

sie haben sogar einen Eid geleistet