Unsere Themenseiten

:

Rebecca-Urteil: Mario B. wird für Jahre weggesperrt

Der Angeklagte im Rostocker Gerichtssaal.  FOTO: Bernd Wüstneck

VonJoachim ManglerAm Ende des spektakulären Prozesses um die Entfüh- rung und Vergewaltigung der 17-Jährigen droht dem Angeklagten nach der Haft ...

VonJoachim Mangler

Am Ende des spektakulären Prozesses um die Entfüh- rung und Vergewaltigung der 17-Jährigen droht dem Angeklagten nach der Haft Sicherungsverwahrung.

Rostock.Der Vergewaltiger von Rebecca aus Rostock muss für neuneinhalb Jahre ins Gefängnis. Außerdem verhängten die Richter gegen den mehrfach vorbestraften Mario B. die anschließende Sicherungsverwahrung. Der 28-Jährige hatte gestanden, Rebecca im Oktober 2012 vergewaltigt, in seine Wohnung verschleppt und mehrfach missbraucht zu haben.
Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen und Entsetzen gesorgt. Der Vorsitzende Richter sagte: „Es war eine außergewöhnlich hässliche und abstoßende Tat.“
Der 28-jährige Täter hatte sich bei Rebecca entschuldigt. Der Vater Rebeccas zeigte sich nach dem Urteil zufrieden. Der Verteidiger des Entführers kündigte hingegen Revision an.
Sicherungsverwahrung wurde angeordnet, da aus Sicht der Gutachter bei Mario B. ein Hang zum Begehen schwerster Straftaten bestehe, seine Taten immer brutaler wurden und er kein Mitgefühl mit dem Opfer hat.