StartseiteRegionalAnklamBeim Sarnower Wildhandel herrscht Hochbetrieb

Trotz Corona

Beim Sarnower Wildhandel herrscht Hochbetrieb

Sarnow / Lesedauer: 3 min

Die Schließung von Hotels und Restaurants macht sich nicht nur in der Gastronomie bemerkbar. Auch Zulieferer wie der Wildhandel in Sarnow müssen Umsatzeinbußen hinnehmen. Aber zum Glück gibt es ja auch noch Stammkunden in nah und fern.
Veröffentlicht:10.12.2020, 15:57

Artikel teilen:
Info iconFreie Plus-Inhalte leider aufgebraucht

Unterstützen Sie Journalismus aus Ihrer Heimat! Die ersten 4 Wochen sind gratis

JETZT TESTEN

1 Monat kostenlos

endet ohne weitere Verpflichtungen

Empfehlung

Digital Lesen

Im bekannten Format als E-Paper 

27,99 € monatlich*

*Monatsabo jederzeit kündbar.

  • Ihr Abo ermöglicht die Arbeit von mehr als 80 Journalisten in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg.
  • Lesen Sie sämtliche Inhalte aus unserem E-Paper - auf nordkurier.de und in der News App für Android und iOS
  • Sie erhalten Zugriff auf alle 14 Lokalausgaben aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Viele unserer regionalen Inhalte finden Sie nur beim Nordkurier - und nirgendwo sonst
Jetzt lesen