StartseiteRegionalAnklamEhrennadel für 80-jährigen Sozialdemokraten aus Anklam

Auszeichnung

Ehrennadel für 80-jährigen Sozialdemokraten aus Anklam

Anklam / Lesedauer: 1 min

So viel Lob von den Parteigenossen hören SPD-Mitglieder wohl eher selten: Der Anklamer Rolf Köhler wurde jetzt sogar mit einer besonderen Auszeichnung bedacht.
Veröffentlicht:07.02.2024, 06:46

Artikel teilen:

Altgediente SPD-Mitglieder sind in Vorpommern eher rar zu finden. Ein Anklamer, der sich viele Jahre in die Anklamer Stadtpolitik einbrachte und auch später den Finger immer wieder in die Wunden des Stadtgeschehens legte und sich zudem auch darüber hinaus ehrenamtlich, etwa im Schwimmsport und in der Spracharbeit mit Flüchtlingen, engagierte, ist Rolf Köhler.

Über Jahrzehnte ehrenamtlich engagiert

Von seinen Parteigenossen bekam der inzwischen 80-Jährige nun eine besondere Auszeichnung verliehen – die Ehrenamtsnadel der SPD kann er ab sofort sein Eigen nennen. „Rolf hat sich über Jahrzehnte in eindrucksvoller Weise dafür engagiert, dass Anklam um wichtige Angebote erweitert wird und in der Stadtvertretung zur Fortentwicklung der Hansestadt Anklam beigetragen“, lobte Ortsvereinsvorsitzender Bernd Nabert.

Auch jetzt versuche er zudem immer noch, sich in stadtpolitische Themen einzubringen und habe sich hier noch längst nicht in den Ruhestand verabschiedet. Unterzeichnet wurde die dazugehörige Urkunde zur Ehrennadel von den Bundesparteivorsitzenden Lars Klingbeil und Saskia Esken, sowie der Landesvorsitzenden und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Ortsvereinsvorsitzenden Bernd Nabert.