StartseiteRegionalAnklamPorsche-Fahrer ignoriert rote Ampel – Kind auf Schulweg verletzt

Fahrerflucht

Porsche-Fahrer ignoriert rote Ampel – Kind auf Schulweg verletzt

Greifswald / Lesedauer: 1 min

In Greifswald wollte ein Achtjähriger auf seinem Fahrrad eine Kreuzung überqueren, als ihn plötzlich ein Porsche umfährt. Um das verletzte Kind kümmert sich allerdings ein Passant.
Veröffentlicht:07.09.2023, 05:15

Von:
Artikel teilen:

Ein achtjähriger Junge ist auf seinem Weg zur Schule bei einem Verkehrsunfall in Greifswald schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen wollte der Junge am Mittwochmorgen um kurz nach 7 Uhr mit seinem Fahrrad von der Langen Reihe kommend über die Europakreuzung in Richtung Innenstadt fahren. Die Ampel hatte laut Polizei gerade auf Grün geschaltet.

Teile des Kennzeichens bekannt

Plötzlich kam ein dunkler Porsche (amtliches Kennzeichen: HGW-...4) aus der Langen Reihe, missachtete die rote Ampel und erfasste das Fahrrad des Jungen, sodass dieser stürzte und sich am Kopf verletzte. Der Autofahrer flüchtete von der Unfallstelle in die Anklamer Straße, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern.

Ein Passant habe dem Jungen hochgeholfen. Der Junge fuhr den Angaben nach zunächst weiter in die Schule, wo sich sein Zustand aber derart verschlechterte, dass er mit starken Schmerzen schließlich ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen, die bei der Aufklärung des Unfalls helfen können.

Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei der Aufklärung des Unfalls. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann weitere Angaben, vor allem zum flüchtigen Porsche-Fahrer, sowie dem amtlichen Kennzeichen, machen? Auch der Passant, welcher mit dem Jungen sprach, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizei Greifswald unter 03834 540 224, die Onlinewache sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.