StartseiteRegionalAnklamLand rettet Wohnungsbau mit zwei Millionen Euro

Neues Quartier

Land rettet Wohnungsbau mit zwei Millionen Euro

Loitz / Lesedauer: 1 min

Das Land schießt für den Bau des Loitzer Stadtquartiers eine große Summe zu. Damit kann die Finanzierungslücke geschlossen und das Vorhaben vorangetrieben werden.
Veröffentlicht:01.12.2023, 11:04

Artikel teilen:

Ist denn jetzt schon Weihnachten? Für die Stadt Loitz offensichtlich schon. Denn eine Fördermittelzusage des Ministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit Mecklenburg-Vorpommern kommt einem großen Geschenk gleich.

Gute Chancen für baldigen Baustart

Immerhin handelt es sich um „über zwei Millionen Euro, die Schwerin uns für den Bau des geplanten Mehrgenerationen-Quartiers heute telefonisch zugesagt hat“, informierte die Loitzer Bürgermeisterin Christin Witt während der Stadtvertretersitzung am Donnerstagabend. Die 15 Abgeordneten reagierten auf diese gute Nachricht mit einem kollektiven Klopfen auf den Versammlungstisch.

Diese Ansicht, einen Plan des Architekturbüros, stellte die Stadtverwaltung jetzt erstmals zur Verfügung. Das Quartier soll in einer kleineren Form, als ursprünglich geplant, gebaut werden.
Diese Ansicht, einen Plan des Architekturbüros, stellte die Stadtverwaltung jetzt erstmals zur Verfügung. Das Quartier soll in einer kleineren Form, als ursprünglich geplant, gebaut werden. (Foto: Darstellung Architekturbüro Mittelbach-ZVG von Stadtverwaltung Loitz)

Seitdem feststand, dass den Stadtwerken Loitz, als Hauptinvestor, zwei Millionen Euro fehlen, um das ambitionierte Bauprojekt zeitnah umsetzen zu können, wurden immer häufiger Stimmen laut, die bezweifelten, ob das Quartier mit neuen Wohnungen und Arztpraxen überhaupt jemals gebaut werden kann.

Lesen Sie auch: Loitz setzt beim Generationenquartier auf Hilfe vom Land

„Kann es“, sagte eine darüber sichtlich erfreute und auch erleichterte Bürgermeisterin in einer ersten Reaktion auf Nordkurier-Nachfrage. Die Fläche, auf der das Quartier in der Breiten-/Ecke Heilgeist-Straße gebaut werden soll, ist bereits seit über einem Jahr beräumt. Mit der millionenschweren Zusage aus Schwerin stehen die Chancen jetzt sehr gut, dass dort bald der erste Spatenstich erfolgen kann.