StartseiteRegionalAnklamSchulbus landet bei Spantekow im Graben

Verkehrsunfall

Schulbus landet bei Spantekow im Graben

Spantekow / Lesedauer: 1 min

Zwischen Spantekow und Neuenkirchen südlich von Anklam ist am Montag ein Schulbus mit sieben Kindern an Bord gegen zwei Bäume geprallt und dann in den Graben gerutscht.
Veröffentlicht:28.09.2020, 10:40

Artikel teilen:

Ein Schulbus mit acht Insassen ist am frühen Montagmorgen auf der Kreisstraße K 58 zwischen Spantekow und Neuenkirchen südlich von Anklam verunfallt. Wie von der Polizei zu erfahren war, blieben die sieben Schüler im Alter zwischen 12 und 18 Jahren dabei zum Glück unverletzt – der 55-jährige Busfahrer hingegen wurde leicht verletzt.

Bus touchierte Bäume und landete im Graben

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist aktuell noch unklar. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge ist der Bus gegen 6.30 Uhr linksseitig von der Straße abgekommen, touchierte dabei zwei Bäume und landete dann schließlich im rechten Straßengraben. Ein Fremdverschulden könne ausgeschlossen werden. Die Kreisstraße wurde für die Bergungsarbeiten halbseitig gesperrt. Die Schüler sind der Polizei zufolge mit einem Ersatzbus zur Schule gebracht worden. Darüber, wo sie zur Schule gehen, wollte die Polizei zunächst keine Auskunft geben.

Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro, so die Polizei.

Mehr lesen:So war das Apfelfest in Anklam