StartseiteRegionalAnklamSo teuer wird es in den Tutower Turnhallen

Nutzungsentgelt

So teuer wird es in den Tutower Turnhallen

Tutow / Lesedauer: 1 min

Schon lange wurde in Tutow über höhere Gebühren für die Turnhallen diskutiert. Jetzt sind sie tatsächlich beschlossen.
Veröffentlicht:07.12.2023, 06:56

Artikel teilen:

Möglichst noch zum 1. Januar 2024 soll eine neue Verordnung über die Nutzungsentgelte für die Tutower Turnhallen in Kraft treten. Nachdem dieses Thema seit mehr als einem Jahrzehnt immer mal wieder folgenlos debattiert wurde, beschloss die Gemeindevertretung diese Woche mit großer Mehrheit das entsprechende Papier - bei zwei Enthaltungen von Horst Meißner und Wolfgang Darmer.

Entgelt für Gruppen verdoppelt

Zwar wird der Betrieb der noch aus DDR-Zeiten stammenden Sportgebäude, eines befindet sich neben der Kita an der Dammstraße und das andere hinter der Grundschule am Pommernring, damit nach wie vor längst nicht kostendeckend. Geht es da doch um fünfstellige Beträge. Aber die alten Sätze empfanden die Abgeordneten als deutlich zu niedrig - auch im Vergleich mit anderen Kommunen. Bisher mussten für eine Gruppe lediglich fünf Euro als Obolus abgeführt werden. 

Künftig soll für das Training von Sportvereinen und Initiativen pro Nutzungstag das Doppelte fällig werden, bei Turnieren sogar 20 Euro. Bei sonstigen Veranstaltungen macht die Gemeinde Unterschiede, was den Wohnsitz und die Jahreszeit betrifft, letzteres wegen der höheren Betriebskosten insbesondere durchs Heizen.

So müssen ortsansässige Bürger, Vereine und Organisationen von Mai bis September für die Anmietung 50 Euro aufbringen, in den übrigen Monaten sind es 80 Euro. Für Auswärtige beläuft sich der Satz hingegen auf 80 beziehungsweise 110 Euro. Gleichheit herrscht derweil bei der Endreinigung, für die in jedem Fall 100 Euro zu Buche stehen. Obendrauf kommt überall noch die Umsatzsteuer.