StartseiteRegionalAnklamUnfall auf der B111 – Quad-Fahrer in Lebensgefahr

Polizei

Unfall auf der B111 – Quad-Fahrer in Lebensgefahr

Lühmannsdorf / Lesedauer: 1 min

Die B111 musste am Sonntag nach einem schweren Verkehrsunfall gesperrt werden. Die Verletzungen des Fahrers sind gravierend.
Veröffentlicht:27.02.2022, 20:50

Artikel teilen:

Bei einem Unfall in der Nähe von Wolgast ist am Sonntagnachmittag ein 46-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann sei in Richtung Wolgast bzw. Insel Usedom unterwegs gewesen, heißt es im Polizeibericht. In Höhe einer Gaststätte in Lühmannsdorf sei er mit seinem Quad von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßenbaum gefahren.

Lesen Sie auch: Wolf wird auf der B 111 von einem Auto erfasst und stirbt

Polizei rätselt zur Unfallursache

Die Verletzungen des Mannes seien lebensbedrohlich, hieß es von der Polizei. Er sei zur Behandlung in die Uni-Klinik nach Greifswald gebracht worden. Den Sachschaden schätzten die Ermittler auf rund 5000 Euro. Zur Beräumung musste die Bundesstraße rund eine Stunde voll gesperrt werden. Warum der Mann von der Fahrbahn abkam, sei bislang noch völlig unklar.