StartseiteRegionalAnklamVon wegen heimlich! Peenetaler werben für ihre Adventsmärkte

Weihnachtsstimmung

Von wegen heimlich! Peenetaler werben für ihre Adventsmärkte

Loitz/Vorbein/Trantow/Görmin / Lesedauer: 3 min

Der Vorbereitungsstress hat bereits begonnen. Dennoch sind die Organisatoren voller Vorfreude auf gleich vier Adventsmärkte, die allein am ersten Adventswochenende ins Peenetal einladen.
Veröffentlicht:21.11.2023, 05:45

Von:
  • Ulrike Rosenstädt
Artikel teilen:

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage: Wie sind all die Termine im Advent unter einen Hut zu bekommen? Oder besser gesagt unter die Mütze. Denn es ist bestimmt keine schlechte Idee, sich warm anzuziehen, um am ersten Advent von Markt zu Markt zu ziehen. Die besinnliche Zeit beginnt im Peenetal nämlich rasant: Allein an dem Wochenende, an dem die erste der vier Kerzen auf Gestecken und Kränzen angezündet wird, laden an vier Orten Aktionen zum Bummeln und Verweilen ein.

Hunderte Lichter am Weihnachtshaus

Los geht’s am 2. Dezember um 10 Uhr im Loitzer KulturKonsum. Im Galerie-Raum, im Café, Flur und auf dem Hof wird etwas los sein. Kunsthandwerker und die WullWiewer bieten ihre Waren an. Auch Adventsgestecke sind zu haben und „natürlich gibt es heiße Getränke und Leckereien, einen Imbiss für unsere Besucher“, kündigte Heimatvereinsvorsitzende Karin Heymann an. Die Pforten zum historischen Kaufmannshof-Ensemble sind bis 17 Uhr geöffnet.

Der ehemalige Pferdestall, in Vorbein Nummer 49, der zu einem kulturellen Treff ausgebaut wurde, öffnet am ersten Adventswochenende zwei Tage zum Bummeln, Genießen und Verweilen seine Pforten. (Foto: Ulrike Rosenstädt)

Zu dieser Zeit wird es in Trantow beim Weihnachtsleuchten rund um den Helenenhof richtig spannend. Denn gegen 17.20 Uhr beginnt der Countdown für das Trantower Weihnachtshaus, an dem wieder Hunderte Lichter angehen werden. Um das mitzuerleben, sind es nur wenige Schritte vom Adventsmarkt, auf dem Gelände Klingenberg 4a. Das Programm dort beginnt um 13 Uhr. Geplant sind Ponyreiten, Kutschfahrten, gemeinsames Singen. Zudem können auch in Trantow  Weihnachtsgeschenke und sogar ein Tannenbaum gekauft werden. Dieses vorweihnachtliche Angebot unterbreitet die Familie Stegelmann in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Trantow. „Wir finden den Ort sehr schön, unterstützen wie und wo wir können“, sagte Sassen-Trantows Bürgermeister Dietmar Blohm auf Nordkurier-Nachfrage.

Gleich an zwei Tagen wird’s auch auf dem schönen Hof der Familie Köpnick gemütlich. Sie öffnet ihre Scheune gleich für zwei Tage, um in der Region Adventsstimmung aufkommen zu lassen und den Menschen die Gelegenheit zu geben, sich zu treffen. „Gemeinsam wollen wir eine schöne Zeit haben“, sagte Antje Köpnick. Sie berichtete im Vorfeld von sehr viel Nachbarschaftshilfe, die die Köpnicks gerade erfahren: „Ganz schnell waren die Aufgaben an Grill- und Kaffeestand vergeben. Die Reaktionen auf unseren Rundruf waren wunderbar.“ Damit steige in Vorbein gerade die Vorfreude auf das erste Adventswochenende. Auch dort wird es Kleines, und Feines geben wie Kerzen, Honig, Kalender, Schmuck von Herstellern aus der Region. Am 2. Dezember sind die Besucher von 14 bis 19 Uhr, am Tag drauf von 14 bis 17 Uhr willkommen.

Grundschüler gestalten Programm in Görmin

Und wer am Sonntag, 3. Dezember, immer noch zeitliche Kapazität hat, der sollte den Adventsmarkt in Görmin nicht verpassen. Auch der präsentiert sich an einem für diese Zeit sehr passenden Ort, nämlich unweit der Kirche. Los geht’s um 14 Uhr. Schon 14.30 Uhr gestalten die Schüler der Görminer Grundschule in der Kirche ein Programm, in der um 17 Uhr ein Konzert mit der Band Seeside beginnt. In der Zeit dazwischen kann über den Kunsthandwerkermarkt geschlendert, Bratwurst, Waffeln, Kuchen, Kaffee genossen und sich in aller Ruhe unterhalten werden. Über den Stand der Vorbereitungen informierte bei der jüngsten Gemeindevertretersitzung der stellvertretende Bürgermeister René Reimer. „Wir hoffen auf gutes Wetter, sodass viele Besucher kommen und wir freuen uns natürlich, dass auch Schule, Kita und Feuerwehr wieder mit im Boot sind“, sagte er.

Termine am ersten Adventswochenende auf einen Blick:

2. Dezember: Loitz; KulturKonsum; Peenestraße 8; 10 bis 17 Uhr

2. Dezember: Vorbein Nummer 49; Hof Familie Köpnick; 14 bis 19 Uhr

2. Dezember: Trantow, Helenenhof, Klingenberg 4a; ab 13 Uhr

3. Dezember: Görmin, vor und in der Kirche, 14 bis 17 Uhr Markt; Konzert bis 18 Uhr

3. Dezember: Vorbein Nummer 49; Hof Familie Köpnick; 14 bis 17 Uhr