Leute

Neubauer und Krömer werben für Klima–Volksentscheid

Berlin / Lesedauer: 1 min

Klimaaktivistin Luisa Neubauer und der Berliner Comedian Kurt Krömer werben mit einem Video auf Twitter für die Teilnahme am Berliner Klima–Volksentscheid am 26. März.
Veröffentlicht:07.03.2023, 16:42
Aktualisiert:08.03.2023, 19:57

Von:
Artikel teilen:

Klimaaktivistin Luisa Neubauer und der Berliner Comedian Kurt Krömer werben mit einem Video auf Twitter für die Teilnahme am Berliner Klima–Volksentscheid am 26. März. Dabei sollen die Bürgerinnen und Bürger darüber abstimmen, ob Berlin bis 2030 klimaneutral werden soll. In dem Video nennt Krömer zunächst das Jahr 2045 für ein klimaneutrales Berlin. Daraufhin unterbricht ihn Neubauer mit den Worten: „Nee, 2030“. Anschließend erklären die beiden, wie die Briefwahl und das Online–Abstimmungsverfahren für den Volksentscheid funktionieren. „Ja für den Volksentscheid!“, fordert Neubauer in dem knapp zweiminütigen Video.

Am 26. März wird darüber abgestimmt, ob sich Berlin bis 2030 zur Klimaneutralität verpflichten soll. Dafür wäre eine Änderung des von Rot–Grün–Rot beschlossenen Klimaschutz– und Energiewendegesetzes nötig. Das Gesetz sieht vor, die CO2–Emissionen bis 2045 um 95 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 zu senken. Die vom Bündnis Klimaneustart gegründete Initiative fordert eine Senkung der Emissionen bereits bis 2030.