Krankheiten

Schweinepest-Sperrzonen im Kreis Prignitz aufgehoben

Potsdam / Lesedauer: 1 min

Die Afrikanische Schweinepest gilt nach einer Entspannung in großen Teilen Brandenburgs nun auch im Kreis Prignitz als überwunden. Die Sperrzonen in dem Gebiet werden aufgehoben, es bestehen keine Beschränkungen mehr für Schweinehalter und Jäger, wie das Verbraucherschutz-Ministerium am Montag in Potsdam mitteilte.
Veröffentlicht:18.09.2023, 13:24

Von:
  • Deutsche Presse-Agentur
Artikel teilen:

Die Afrikanische Schweinepest gilt nach einer Entspannung in großen Teilen Brandenburgs nun auch im Kreis Prignitz als überwunden. Die Sperrzonen in dem Gebiet werden aufgehoben, es bestehen keine Beschränkungen mehr für Schweinehalter und Jäger, wie das Verbraucherschutz-Ministerium am Montag in Potsdam mitteilte. Im Kreis Prignitz hatte es seit November 2021 Sperrzonen gegeben nach Ausbrüchen im Kreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern. Die Seuche ist dort seit Oktober 2022 gestoppt.

Im Süden Brandenburgs traten zuletzt aber weiterhin Schweinepest-Fälle auf etwa im Kreis Oberspreewald-Lausitz. Zudem ist auch die Uckermark noch als ein Schweinepest-Kerngebiet betroffen, gilt demnach als gefährdetes Gebiet.