StartseiteRegionalBrandenburgWoidke: Aus Partnerschaft ist Freundschaft geworden

Woiwodschaft Großpolen

Woidke: Aus Partnerschaft ist Freundschaft geworden

Potsdam/Posen / Lesedauer: 1 min

Die 20-jährige Partnerschaft zwischen Brandenburg und der Woiwodschaft Großpolen (Wielkopolska) ist nach Ansicht von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ein Gewinn für beide Seiten. Aus einer Partnerschaftserklärung sei „eine tiefe Freundschaft gewachsen“, sagte Woidke am Dienstag anlässlich des 20-jährigen Bestehens laut Mitteilung der Staatskanzlei.
Veröffentlicht:21.11.2023, 19:41

Von:
  • Deutsche Presse-Agentur
Artikel teilen:

Die 20-jährige Partnerschaft zwischen Brandenburg und der Woiwodschaft Großpolen (Wielkopolska) ist nach Ansicht von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ein Gewinn für beide Seiten. Aus einer Partnerschaftserklärung sei „eine tiefe Freundschaft gewachsen“, sagte Woidke am Dienstag anlässlich des 20-jährigen Bestehens laut Mitteilung der Staatskanzlei. „Heute können wir voller Freude sagen, dass die Zusammenarbeit unserer beider Regionen gelingt. Wir haben Widerstände überwunden und können optimistisch in die Zukunft blicken.“

Der Regierungschef sieht den Umbau der Energiewirtschaft als gemeinsame Herausforderung. Dazu kämen Kooperationen von Hochschulen, gemeinsamer Schüleraustausch und die Verkehrsachse Berlin-Posen-Warschau. Der Landtag würdigt die Partnerschaft am Mittwoch in einer Feierstunde, zu der auch der Marschall von Großpolen, Marek Woźniak, erwartet wird. Brandenburg arbeitet nach eigenen Angaben mit vier weiteren polnischen Woiwodschaften eng zusammen: Lebuser Land, Westpommern, Niederschlesien und Masowien.